Wie KMU mit Content Marketing Kunden gewinnen

Als kleines regionales Unternehmen verfügen Sie meist nur über ein sehr begrenztes Marketing-Budget. Bezahlte Online Werbung (Banner und Suchmaschinen-Anzeigen wie Adwords) ist zu teuer und häufig wenig effektiv. Die Einstellung einer Agentur verursacht ebenfalls Kosten ist ist unter Umständen sehr zeitaufwendig. Da stellt sich dann die Frage wie Sie trotzdem sinnvoll das eigene Online Marketing voranbringen können, ohne einen erheblichen Teil Ihres monatlichen Budgets darauf zu verwenden.

Eine mögliche Antwort auf die Misere könnte sicherlich das sogenannnte Content Marketing sein.

Content Marketing ist eine Marketing-Technik bei der durch die Erstellung und Verteilung von relevanten und wertvollen Inhalten versucht wird Kunden zu gewinnen oder zu halten. Angesprochen wird dabei die eigene, klar definierte Zielgruppe. Die erstellten Inhalte sollen in erster Linie der Information, Wissenvermittlung oder Unterhaltung dienen und nicht Werbung für das eigene Unternehmen mit seinen Produkten ins Zentrum stellen. Durch die Bereitsstellung solcher hochwertigen Inhalte kann es gelingen sich als Experte oder Berater dazustellen und somit wiederum Kunden zu gewinnen.

Für die Bereitstellung und Verteilung dieser Inhalte möchte ich Ihnen drei verschiedene Wege aufzeigen.

1. Veröffentlichen Sie regelmäßig nützliche Artikel in einem Blog

Eine der einfachsten und kostengünstigsten Content Marketing Techniken ist sicherlich neue Inhalte auf Ihrer Website oder Ihrem Blog zu veröffentlichen. Dabei ist es wichtig darauf zu achten, dass diese Artikel gute und wertvolle Informationen für Ihre Zielgruppe bieten. Wenn Sie Beiträge zu Themen Ihrer Branche schreiben verwenden Sie normalerweise automatisch schon die richtigen und wichtigen Schlüsselbegriffe und optimieren so ganz beiläufig Ihre Website auch noch für Suchmaschinen.

Schreiben Sie zum Beispiel  Artikel zu aktuellen Themen die Ihr Geschäft, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung betreffen. Wichtig ist es dabei dem Leser einen Mehrwert zu bieten. Wenn Sie eine für Ihre Zielgruppe wichtige Information veröffentlichen können Sie beinahe sicher sein, dass diese Information auch weiter verteilt wird. Oder beantworten Sie häufig gestellte Fragen Ihrer Kunden. Geben Sie Tipps und veröffentlichen Sie Anleitungen die für Ihre Kunden nützlich sind.

2. Nutzen Sie Social Media um die Saat auszubringen

Der einfachste und kostengünstigste Weg, um Ihre Artikel zu streuen sind die sozialen Medien. Facebook, Twitter, YouTube, Google+, Tumblr und andere soziale Netzwerke sind zunächst mal kostenlos. Sie können Sie nutzen um Ihren Content und somit Ihr Wissen zu verteilen. Wichtig dabei ist, dass Sie Content nicht etwa speziell für Facebook oder Twitter erstellen, sondern die Information die Sie bereits für Ihre Website oder Ihren Blog erstellt haben verbreiten. das gilt auch für Videos. Natürlich müssen Sie ein Video auch auf YouTube teilen. Aber erstellen sollten Sie es grundsätzlich zunächst mal für den Einsatz auf Ihrer eigenen Website.

Je nach dem welchen Kanal Sie zur Verbreitung wählen, können Sie die Überschrift oder den Teaser variieren. Je nach Kanal kann sich auch die Zielgruppe unterscheiden. Streuen Sie Ihren Content auf möglichst vielen sozialen Netzwerken und vor allem: Lassen Sie streuen. Social Sharing Buttons im Blog und auf der Website sind absolute Pflicht. Machen Sie es Ihren Besuchern einfach Ihre Artikel, Bilder und Infografiken mit Freunden zu teilen. So verteilt sich guter Inhalt noch einfacher und schneller.

3. Versenden Sie regelmäßig einen Newsletter

Die E-Mail ist immer noch eine der besten Möglichkeiten, um mit Kunden, Interessenten und Ihrer Zielgruppe in Kontakt zu bleiben. Mit einem Newsletter erreichen Sie die Menschen direkt in deren Posteingang. E-Mail-Postfächer werden von den meisten Leuten meist mehrmals täglich überprüft. Schließlich ist man ja wichtig wenn man viel Post bekommt.

Erstellen Sie ein einfaches Newsletter Anmeldeformular auf Ihrer Website. Es genügt, wenn Sie den Namen und die E-Mail-Adresse des Abonnenten abfragen. Kaum jemand wird Ihnen gerne seine Telefonnummer geben. Das gilt übrigens für  beinahe alle Formulare. Wenn Sie die Telefonnummer als Pflichtfeld in irgendeinem Formular haben werden ich und viele andere mit Sicherheit keine Anfrage bei Ihnen stellen. Platzieren Sie das Formular an einem Ort wo es deutlich sichtbar ist. Weisen Sie in Ihrem Newsletter auf Ihre aktuellen Beiträge hin. Teasern Sie die Beiträge an und verlinken Sie auf den Artikel. Auch der Newsletter sollte einen Mehrwert bieten.

Richten Sie die Frequenz des Newsletters danach wieviele Artikel Sie pro Woche veröffentlichen. Wenn Sie zwei oder mehr Inhalte pro Woche erstellen sollten Sie, wie ich, einen wöchentlichen Newsletter versenden. Bei weniger als zwei Artikeln pro Woche würde ich Ihnen einen monatlichen Newsletter empfehlen. Wie auch immer Sie sich entscheiden, Sie sollten sich an den Zeitplan halten. Beachten Sie gerade beim Newsletter auch die rechtlichen Vorschriften. Beispielsweise das ein Eintrag in der Abonnentenliste immer in einem zweiten Schritt bestätigt werden muss. Oder das jeder Newsletter ein Impressum benötigt.

Informative und aktuelle Inhalte sind nicht nur ein Mittel zur Kundengewinnung. Hochwertiger Inhalt ist eines der wichtiges Kriterium für Suchmaschinen. So können Sie mit gutem Content nicht nur Ihre Leser begeistern sondern steigern auch noch Ihre Sichtbarkeit in den Ergebnissen bei Suchanfragen. Seien Sie Ihren Wettbewerbern einen Schritt voraus.

 

Wenn Ihnen mein Artikel gefallen hat empfehlen Sie ihn weiter und abonnieren Sie meinen wöchentlichen Newsletter.

 

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Teilen Sie ihn jetzt datenschutzfreundlich!

Ähnliche Artikel:

Holger Gassenschmidt

Ich blogge zum weit größten Teil zum Thema Online Marketing und SEO für lokale und regionale KMU. Dabei versuche ich immer mein Wissen allgemein verständlich und in einfachen Worten zu vermitteln, um auch Laien und Anfängern den Zugang zu einem sehr umfangreichen Themengebiet zu erleichtern.

Ein Gedanke zu „Wie KMU mit Content Marketing Kunden gewinnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere