Mit Retail Marketing regionale Kunden ins Geschäft locken und das Kauferlebnis fördern

Durch den Aufstieg von Amazon – insbesondere durch die Corona-Krise – geriet der Einzelhandel die letzten Jahre stetig unter Druck. Einzelhändler mussten sich immer häufiger mit der Frage beschäftigen: Wie schaffe ich es, regionale Kunden zu gewinnen? Die Antwort liefert das sogenannte Retail Marketing (Handelsmarketing). Was sich genau dahinter verbirgt und warum es für Händler sinnvoll ist, dabei auf einen externen Dienstleister zu setzen, lesen Sie im folgenden Artikel.

Definition: Was Retail-Marketing ist

Im Einzelhandel (Retail) werden Waren und Dienstleistungen von Unternehmen an Endverbraucher verkauft. Dieser Prozess wird auch Business-to-Consumer (B2B) genannt. Das Retail-Marketing, welches auch Handelsmarketing genannt wird, umfasst dabei alle Maßnahmen, durch die Einzelhändler das Interesse an ihren Waren bzw. Dienstleistungen bei Kunden fördern.

Genauer gesagt betreiben auch Produzenten eigenes Marketing für beispielsweise ihre Produkte. Der Handel, in dem diese Produkte verkauft werden, unternimmt dann mit dem Retail Marketing dann eigene Maßnahmen, um die Produkte für Kunden interessant zu gestalten und diese zu gewinnen.

Welche Ziele das Retail-Marketing verfolgt

Das Retail-Marketing hat zum einen Branding und Performance als Ziel, um Kunden anzusprechen und diese zu gewinnen. Denn der Kunde steht beim Retail-Marketing im Mittelpunkt. Zum anderen verfolgt das Retail-Marketing das Ziel, Kunden zu halten (Kundentreue).

Beim Retail-Marketing wird jedoch nicht nur auf einen einzigen Verkaufskanal wie beispielsweise Flyer oder Werbeplakate gesetzt, sondern es werden mehrere Absatzkanäle kombiniert, die wie Zahnräder ineinander greifen.

Dies ist auch sinnvoll. Denn zum einen setzen Kunden auf die persönliche Beratung und das Einkaufserlebnis im stationären Ladengeschäft, zum anderen nutzen diese das Internet zur schnellen Beschaffung von Informationen sowie zum Einkauf.

Setzen Verkäufer dann auf mehrere Bereiche für ihr Marketing, ergeben sich viele neue Chancen und Möglichkeiten, Kunden zu gewinnen, wenn diese Kanäle miteinander verknüpft werden und zusammen arbeiten.

Mit dem MCR Kunden gewinnen

Diese Art von Marketing, bei welcher der Anbieter auf mehrere Absatzkanäle setzt, wird auch als Multichannel-Retailing (MCR) bezeichnet und macht das Retail-Marketing aus. Zu den unterschiedlichen Kanälen gehören:

* Internet
* Kataloge
* stationärer Handel

Damit Kunden auch auf diese aufmerksam werden und diese nutzen, sind Maßnahmen erforderlich, die die Kanäle miteinander verknüpfen. Folgende Möglichkeiten können Händler nutzen:

Newsletter-Erstellung: Information über Aktionen des stationären Handels
Verweis von Internet auf den stationären Handel: Auflistung von Produkten im Online-Shop, die nur im stationären Handel erworben werden können.

* Couponing: Beispielsweise haben Kunden die Möglichkeit, einen Coupon auf einem Kassenbon nur im Online-Shop einzulösen.
* Abholung von im Internet bestellten Produkten im stationären Ladengeschäft
* Filialsuche im Internet

Alle genannten Methoden verfolgen das Ziel, Kunden Service und Rabatte zu liefern. Sodass diese immer wieder zurückkommen. Diese Methoden lassen sich mit bestimmten Anwendungen analysieren und umsetzen:

* Google Custom Match
* Custom Audience von Facebook
* Einsatz von Social Media
* Offline-Tracking von Facebook-Nutzern

Beim Vergleich von Retail-Marketing und anderen Arten des Marketings kann gesagt werden, dass sich das Retail-Marketing von letzteren unterscheidet, da auch die Umstände im Einzelhandel anders sind. Demnach besteht die Herausforderung darin, dass Fertigwaren in kleinen Mengen an den Verbraucher von einem festen Standort verkauft werden müssen. Ein gut umgesetztes Retail-Marketing soll das Kauferlebnis fördern.

Mit einer Retail-Marketing-Agentur auf Nummer sicher gehen

Damit Hersteller und Handelsketten sicher sind, dass die Produkte auch bei Verbrauchern ankommen, ist es häufig sinnvoll, eine Retail-Marketing-Agentur zu beauftragen. Diese können den gesamten Prozess der Retail-Maßnahmen übernehmen. Dazu gehört die Konzeption sowie das Design als auch die Produktion und Logistik, bis hin zur Installation am Point of Sale (POS). Diese Agenturen achten auf Platzierung, Ausrichtung und Präsentation der Produkte, sodass Kunden in Kauflaune versetzt werden.

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.