Warum Markenbildung auch für kleine Unternehmen wichtig ist

Haben Sie sich schon einmal Gedanken über den Aufbau einer Marke für Ihr kleines Unternehmen gemacht? Wenn nicht , sind Sie nicht alleine. Nur wenige kleine und regionale Unternehmen beschäftigen sich mit diesem Thema. Als Geschäftsführer oder Mitarbeiter in einem kleinen Unternehmen verbringen Sie den größten Teil Ihres Tages mit dem Verkauf Ihrer Produkte, der Betreuung Ihrer Kunden oder der Buchhaltung. Wenn es in Ihrem Unternehmen keinen Mitarbeiter gibt, der sich speziell mit dem Thema Marketing beschäftigt, dann dürfte das Thema Markenbildung auf der Liste Ihrer Prioritäten im besten Fall ganz am Ende auftauchen.

Die eigene Marke als Differenzierungsmerkmal

Wenn Sie glauben, dass Markenbildung nur für große oder mittelständische Unternehmen möglich und sinnvoll ist, liegen Sie falsch. Das Thema Branding ist auch für lokale Anbieter durchaus wichtig und machbar. In einer Welt, in der durch das Internet schier unendliche Möglichkeiten zur Informationsbeschaffung und zum Kauf von Produkten bestehen, sollten auch kleine Unternehmen die Schaffung einer eigenen Marke, als Differenzierungsmerkmal, nicht außer Acht lassen.

Verbrauchern steht heute der Zugang zu einer riesigen Auswahl an Einzelhändlern, Produkten und Dienstleistungen offen. Und das nicht nur online. Der immer größere Wettbewerb macht es für regionale Anbieter erforderlich, sich abzuheben und sich im Bewusstsein der Menschen als Marke zu verankern.

Warum auch lokale Unternehmen Marken sind

Die Marke dient als Unterscheidungsmerkmal der eigenen Produkte oder der eigenen Dienstleistungen gegenüber Mitbewerbern. Ihre Marke ist dabei jedoch weitaus mehr als nur der Name und das Logo, sie gibt Ihrem Unternehmen eine Persönlichkeit.

Eine Marke vermittelt einen Eindruck und assoziiert beim Kunden und Interessenten Wahrnehmungen, Erwartungen und Einstellungen. Und ob Sie es wollen oder nicht, Sie können sich sicher sein, dass Ihr Unternehmen von Ihren Kunden bereits jetzt als Marke wahrgenommen wird.

Die Identität Ihres Unternehmens muss geklärt sein

In den Augen Ihrer Kunden besitzt Ihr Unternehmen eine eigene Identität. Diese Identität resultiert aus den Erfahrungen, die Ihre Kunden bereits mit Ihren Produkten, Dienstleistungen und Mitarbeitern, aber auch auf Ihrer Website oder in den sozialen Medien gemacht haben. Diese Erfahrungen formen das Bild, das wir uns als Verbraucher von einem Unternehmen machen, und prägen unser Verhalten gegenüber allen Produkten und Dienstleistungen eines Unternehmens bei zukünftigen Kaufentscheidungen.

Für Menschen, die bisher weder mit Ihrem Unternehmen, noch mit Ihren Dienstleistungen oder Produkten in Kontakt gekommen sind, stellt Ihr Unternehmen zunächst einmal ein Risiko dar. Diese Verbraucher müssen versuchen sich selbst ein Bild davon zu machen, wie vertrauenswürdig, nützlich und leistungsfähig Sie für seine Ansprüche sind.

Wie Sie die Wahrnehmung Ihrer Marke beeinflussen

Markenbildung ist ein kontinuierlicher Prozess. Wenn Sie sich als lokales Unternehmen mit dem Thema Markenbildung auseinandersetzen, geht es zum einen darum, zu ermitteln, wie Sie bereits wahrgenommen werden und darüber hinaus darum Ihr Erscheinungsbild zum Guten zu beeinflussen. Nur durch ständige Reflexion und Optimierung können Unternehmen sicherstellen, dass Ihr Erscheinungsbild positiv nach außen wirkt.

Ob wir als Verbraucher eine Marke bevorzugen, ist maßgeblich davon abhängig, inwieweit wir eine emotionale Bindung zu ihr aufbauen können.

Vier Faktoren einer emotionalen Markenbindung

Vertrauenswürdigkeit

Menschen müssen sich darauf verlassen können, dass Sie sich als Marke an klare und festgelegte Regeln halten. Formulieren Sie Grundsätze, die für Sie und alle Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen Gültigkeit haben, und machen sie diese Regeln für Ihre Kunden transparent.

Glaubwürdigkeit

Ihr guter Ruf ist ein wichtiges Element Ihrer Marke. Beim Aufbau Ihrer Reputation geht es darum Verantwortung für Ihre Produkte und Dienstleistungen zu übernehmen. Ihr Produkt muss dem Kunden den Nutzen bieten, den Sie versprechen. Bieten sie nur Lösungen an, die tatsächlich hilfreich sind, und den Kunden zufriedenstellen.

Verlässlichkeit

Halten Sie sich an Vereinbarungen und Lieferfristen. Seien Sie ehrlich gegenüber Ihren Kunden und Interessenten. Nur wenn Verbraucher sich auf Ihr Wort verlassen können, werden diese Ihre Marke weiterempfehlen.

Nähe

Menschen sind soziale Wesen. Beziehungen sind ein wesentlicher Bestandteil unseres Lebens und entscheiden oftmals über den Erfolg oder Misserfolg eines Vorhabens. Behandeln Sie Ihre Kunden mit Achtung und Respekt und bieten Sie personalisierte Unterstützung bei Fragen und Problemen rund um Ihre Leistungen.

Ihre Marke braucht eine eigene Identität

Der Markenname hilft Kunden und Interessenten, Marken von Wettbewerbern zu unterscheiden. Die Marke repräsentiert die Persönlichkeit Ihres Unternehmens und gibt ihm eine eigene Identität. Logo und Corporate Design sind dabei nur äußerliche Wiedererkennungsmerkmale. Die inneren Werte Ihrer Marke werden von Ihren Mitarbeitern, Ihren Leistungen der Qualität Ihrer Produkte und Ihrem Umgang mit Kunden geprägt.

Sieben Tipps - So machen Sie Ihre Marke unwiderstehlich

Sieben Tipps – So machen Sie Ihre Marke unwiderstehlich

Nehmen Sie sich Zeit für den Aufbau Ihrer Marke

Effektive Markenbildung erfordert eine gute Kenntnis Ihrer Zielgruppe, Ihrer Branche und Ihrer Wettbewerber. Je mehr Sie über diese Einflussfaktoren wissen, desto besser können Sie den Aufbau Ihrer Marke planen und beeinflussen.

Definieren Sie Ihren USP

Die UVP (Unique Value Proposition) ist das einzigartige Nutzenversprechen bei der Positionierung Ihrer Marke. Durch das Herausstellen eines einzigartigen Nutzens können Sie Ihre Marke von Wettbewerbern abheben.

Nehmen Sie Ihre Mitarbeiter mit ins Boot

Ohne Ihre Mitarbeiter kann der Aufbau einer Marke nicht funktionieren. Sprechen Sie offen mit Ihren Mitarbeitern über die Ziele und Pläne, die Sie mit dem Aufbau  Ihre Marke verfolgen. Stellen Sie sicher, dass alle Mitarbeiter an einem Strang ziehen und Ihre Pläne unterstützen. Mitarbeiter, die Ihre Marke „leben“, sind von wesentlicher Bedeutung für den Erfolg Ihrer Strategie.

Seien Sie authentisch

Präsentieren Sie sich so, wie Sie sind. Versuchen Sie nicht Ihre Wettbewerber oder große Unternehmen zu kopieren. Als kleines Unternehmen haben Sie die beste Möglichkeit ein persönliches Verhältnis zu Ihren Kunden aufzubauen. Ihre Marke kann nur echt und authentisch sein, wenn Sie sich nicht verstellen.

Bieten sie einen Mehrwert

Damit Ihre Marke positiv wahrgenommen wird, müssen Sie Kunden und Interessenten mehr bieten als Ihre Wettbewerber. Positionieren Sie sich als nützlicher und hilfreicher Partner in Ihrer Branche und Ihrer Region. Werden Sie zum anerkannten Experten und Ratgeber sowohl online als auch im persönlichen Kontakt.

Schaffen Sie eine Beziehung

Damit Sie eine Beziehung zu Ihren Kunden aufbauen können, müssen Sie die Bedürfnisse und Probleme Ihrer Zielgruppe kennen. Fragen Sie Ihre Kunden, was diese sich wünschen und wo der Schuh drückt. Gehen sie auf Ihre Kunden ein und nehmen Sie Kritik an.

Holen Sie sich Feedback

Verlassen Sie sich nicht auf Mutmaßungen, wenn es darum geht zu erfahren, was Ihre Kunden über Ihr Unternehmen denken. Starten Sie stattdessen eine Umfrage und holen sie sich ein ehrliches Feedback.

Mein Fazit zum Aufbau einer lokalen Marke

Markenbildung ist nichts, was Sie über Nacht bewältigen können. Der Aufbau einer starken und positiv besetzten Marke ist ein fortlaufender Prozess, der immer wieder überprüft und an neue Situationen angepasst werden muss.

Denken Sie immer daran, dass Ihr Unternehmen auch ohne Ihren Einfluss als Marke wahrgenommen wird, und welche Auswirkungen ein falsches Markenimage auf Ihren Erfolg haben kann. Um eine Marke aufzubauen und entsprechend der eigenen Ziele vom Verbraucher wahrgenommen zu werden, bedarf es Zeit und einer kundenorientierten Ausrichtung aller Beteiligten.

Wer die Wahrnehmung und Sichtbarkeit des eigenen Unternehmens nicht dem Zufall überlassen möchte, muss bereit sein Prozesse zu überdenken und zu verändern. Orientieren Sie sich an den Bedürfnissen Ihrer Kunden um Beziehungen aufzubauen, die Ihr kleines Unternehmen zum Partner des Verbrauchers macht.

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Teilen Sie ihn jetzt datenschutzfreundlich!

Ähnliche Artikel:

Holger Gassenschmidt

Ich blogge zum weit größten Teil zum Thema Online Marketing und SEO für lokale und regionale KMU. Dabei versuche ich immer mein Wissen allgemein verständlich und in einfachen Worten zu vermitteln, um auch Laien und Anfängern den Zugang zu einem sehr umfangreichen Themengebiet zu erleichtern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere