Facebook: Zuckerberg stellt Suchmaschine vor

Viele hatten mit der Vorstellung eines Facebook-Smartphones gerechnet und wurden enttäuscht. Mark Zuckerberg stellte auf der unter dem Motto „Kommt und schaut, was wir bauen“ groß angekündigten Pressekonferenz die Suchmaschine Graph Search vor.

Newsfeed und „Timeline“ bei Facebook werden künftig durch die von Zuckerberg als „dritte Säule“ bezeichnetete Graph Search ergänzt. Graph Search ist die Suchmaschine, mit der Facebook-Mitglieder künftig das Netzwerk nach Personen, Fotos, Orte und Interessen durchleuchten können.

Mit der Suche, heißt es in in einer Mitteilung vom Dienstag, seien nun Anfragen der Art „Menschen, die Tennis mögen und in der Nähe wohnen“ oder „Fotos meiner Freunde in New York“ möglich. Man wolle wieder dahin kommen, wo das Netzwerk am Anfang stand: „Die neue Funktion führt uns zurück an unsere Wurzeln und erlaubt den Menschen, ihr soziales Geflecht zu nutzen, um neue Verbindungen herzustellen.“. Für Anfragen die die Facebook-Suchmaschine nicht beantworten kann kooperiert man mit Bing.

Zum Start ist die Suche noch werbefrei, man kann aber wohl bei Facebook davon ausgehen, dass sich das sehr schnell ändern wird.

Die neue Funktion soll, wie bei Facebook üblich, nach und nach an die Nutzer verteilt werden.

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Teilen Sie ihn jetzt datenschutzfreundlich!

Ähnliche Artikel:

Holger Gassenschmidt

Ich blogge zum weit größten Teil zum Thema Online Marketing und SEO für lokale und regionale KMU. Dabei versuche ich immer mein Wissen allgemein verständlich und in einfachen Worten zu vermitteln, um auch Laien und Anfängern den Zugang zu einem sehr umfangreichen Themengebiet zu erleichtern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere