Warum lokale Unternehmen Onlinemarketing nutzen sollten

Lokale Unternehmen vernachlässigen auch weiterhin die Möglichkeiten die Ihnen Onlinemarketing und Suchmaschinenoptimierung bieten. Diese Erfahrung mache ich immer wieder bei meinen Gesprächen im Rahmen der IHK-Sprechstunde Onlinemarketing aber auch in der Diskussion mit Kunden, Freunden und Bekannten. Jeder möchte gerne bei Google ganz vorne sein aber dafür möglichst wenig Zeit und Energie investieren. Geschäftsführer und Inhaber sehen Onlinemarketing leider viel zu häufig immer noch als etwas das zwar für große Unternehmen interessant ist im eigenen Unternehmen allerdings lediglich mehr Arbeit und Kosten verursacht.

Websites für die lokale Suche optimieren

Dabei ist offenbar vielen nicht bewusst wie wichtig und erfolgreich schon einfache Optimierungen an der eigenen Website sein können. Immer mehr Menschen nutzen das Internet inzwischen auch mobil. Und wer mobil gezielt lokal sucht besucht einen Laden, ein Restaurant oder einen Dienstleister aus dieser Suche häufig dann auch tatsächlich. Lokale Unternehmen, die sich die Zeit nehmen, ihre Websites für die lokale Suche zu optimieren, können Verbesserungen fast sofort sehen und spüren.

Der Laden um die Ecke

Natürlich ist Online-Shopping bequemer, aber viele Käufer gehen auch heute noch lieber im Laden um die Ecke einkaufen. Vor allem, wenn sie wissen, dass das Geschäft die speziellen Wünsche die man hat erfüllen kann. Zudem schätzen viele die individuelle Beratung die sie im Internet nicht finden. Und einen Handwerker der zuverlässig die defekte Waschmaschine oder den Gartenzaun repariert bekommt man bei Amazon auch noch nicht. Aber man findet ihn über die lokale Suche. Voraussetzung ist natürlich die Website bietet die Information die man gesucht hat.

(Fast) Alle sind im Internet

Viele alteingesessene Handwerker verlassen sich auf ihre über Jahre bestehenden und gewachsenen Netzwerke, dass der junge Wettbewerber mit Onlinemarketing eine neue Generation an Kunden gewinnt kümmert diese Platzhirsche „noch“ wenig. Dabei vergessen aber viele, dass es nicht nur die Jungen sind, die das Internet nutzen. Auch immer mehr ältere Menschen haben die gedruckten gelben Seiten inzwischen ausgemustert und recherchieren im Internet, sind auf Facebook unterwegs und nutzen Bewertungsportale.

Wer seine Zielgruppe heute erreichen will kommt am Internet nicht vorbei. Wer seine Reichweite erhöhen will muss im Web präsent sein. Und wer einen Vorteil gegenüber seinen Wettbewerbern erzielen möchte muss Zeit und Energie in sein Onlinemarketing investieren. Wer die Möglichkeiten von Suchmaschinenoptimierung, sozialen Medien und E-Mail nicht nutzt wird in Zukunft nicht nur weniger Kunden gewinnen sondern mit hoher Wahrscheinlichkeit auch welche verlieren.

Mit kleinen Schritten starten

Onlinemarketing ist eine höchst sinnvolle Investition, die nicht immer gleich die Welt kosten muss. Aber es ist ein kontinuierlicher Prozess der Zeit und Arbeit erfordert. Dabei kann man mit kleinen Schritten starten und sich an den sich einstellenden Erfolgen nach oben ziehen. Wenn Sie sich mehrmals wöchentlich 30 Minuten Zeit für Ihr Onlinemarketing nehmen können Sie bereits viel erreichen. Sie müssen nur loslegen.

Erste Schritte im Onlinemarketing

Beginnen Sie beispielsweise mit einer Keyword-Recherche und optimieren Sie danach Ihre Texte auf der Website. Oder melden Sie Ihr Unternehmen jetzt gleich kostenlos bei Google My Business an. Oder posten Sie endlich mal wieder etwas auf Ihrer Facebook-Unternehmensseite und tragen Sie sich einen wöchentlichen Termin in Ihrem Kalender ein an dem Sie das jetzt regelmäßig machen. Oder schreiben Sie jetzt eine E-Mail an Ihre Kunden in der Sie auf Ihr aktuelles Angebot aufmerksam machen.

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Teilen Sie ihn jetzt datenschutzfreundlich!

Ähnliche Artikel:

Holger Gassenschmidt

Ich blogge zum weit größten Teil zum Thema Online Marketing und SEO für lokale und regionale KMU. Dabei versuche ich immer mein Wissen allgemein verständlich und in einfachen Worten zu vermitteln, um auch Laien und Anfängern den Zugang zu einem sehr umfangreichen Themengebiet zu erleichtern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.