Social Media für Anfänger – Es kann so einfach sein

Sie möchten als kleines Unternehmen jetzt auch dieses Social Media Ding machen. Sie haben einen Account bei Facebook eingerichtet wissen aber nicht ob Sie alles richtig machen? Nur keine Angst. Mit ein paar kleinen Tipps werden auch Sie einfach profitieren.

Das wichtigste zuerst

Ohne eigene Website oder Blog macht Social Media keinen Sinn. Betrachten Sie Ihre Website als zentrale Basis Ihrer Aktivitäten. Auf Ihrer Website finden Ihre zukünftigen Fans und Follower alle wichtigen Informationen rund um das Unternehmen. Hier steht alles wichtige zu Ihren Dienstleistungen und Produkten. Sorgen sie dafür, dass Besucher auf Ihrer Website aktuelle Daten finden. Ihre Website sollten Sie unbedingt im Profil Ihres Social Media Accounts angeben. Umgekehrt müssen Sie aber auch auf Ihrer Website auf Ihre Präsenzen in den sozialen Netzwerken hinweisen.

Konzentrieren Sie Ihre Aktivitäten

Ihre zeitlichen Ressourcen sind begrenzt. Wenn Sie versuchen auf allen Kanälen präsent sind werden Sie sich zwangsläufig verzetteln. Machen Sie sich Gedanken in welchem Netzwerk Sie Ihre Zielgruppe finden und ansprechen. Facebook, Google+, Twitter, YouTube, Pinterest, Instagram, Xing und LinkedIn sind derzeit die wichtigsten und meist genutzten Social Media Plattformen. Wählen Sie zunächst das Ihren Bedürfnissen entsprechende soziale Netzwerk und legen Sie los.

Setzen Sie sich Ziele

Wie und wozu möchten Sie die Sozialen Netzwerke nutzen? Was möchten Sie erreichen? Möchten Sie Ihren Kunden einen zusätzlichen Service bieten?  Möchten Sie Supportanfragen beantworten? Oder durch informative und einzigartige Artikel Ihr Unternehmen bekannter machen? Definieren Sie Ihre Ziele und überlegen Sie sich mit welcher Strategie Sie diese Ziele erreichen.

Schärfen Sie Ihr Profil

Bevor Sie Ihre ersten Beiträge teilen legen Sie Ihr Profil vollständig an. Achten Sie darauf die Adress- und Kontaktdaten exakt so anzugeben wie diese auf Ihrer Website stehen. Verwenden Sie ausschließlich hochwertige Bilder und Logos. Vergessen Sie nicht ein Impressum einzubinden. Wie das geht erfahren Sie hier: Anleitung: So fügt man das Impressum auf Social-Media-Profilen richtig ein.

Teilen Sie das richtige

Nutzer der sozialen Medien folgen meist einer ganzen Menge von Freunden und Unternehmen. Sie müssen also mehr bieten als immer wieder die selbe Werbung um wahrgenommen zu werden. Bieten Sie Ihren Lesern echten Mehrwert. Teilen Sie auch interessante Beiträge von anderen Unternehmen Ihrer Branche. Verlinken sie auf informative Artikel rund um Ihr Thema. Nur wenn Ihre Fans, Kontakte und Follower einen Vorteil in Ihren Beiträgen erkennen werden sie diese liken, teilen oder retweeten. Beantworten Sie die Fragen Ihrer Leser und beteiligen Sie sich an Diskussionen. Betrachten sie Fans und Follower als Menschen die sich für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung interessieren und behandeln Sie sie mit Respekt und Höflichkeit. Seien sie einfach der fachkundige und sympathische Ansprechpartner und Antwortgeber den Ihre Kunden erwarten.

Social und Sales

Denken Sie daran, es heißt Social Media nicht Sales Media. In erster Linie sollten Sie in den sozialen Netzwerken Kundenpflege betreiben und nicht verkaufen. Wenn Sie sich als kompetenter und sympathischer Problemlöser präsentieren kommen die Anfragen von alleine. Ein Teil Eigenwerbung auf vier Teile Information erscheint mir als recht gute Formel.

Planen Sie Ihre Zeit

Social Media birgt die große Gefahr, dass Sie sich in Ihnen verlieren. Legen Sie ein Zeitfenster fest in dem Sie sich in Ihren sozialen Netzwerken bewegen. Beteiligen Sie sich nur innerhalb dieses Zeitraums an Diskussionen und lesen Sie interessante Artikel am besten nach Feierabend. Posten Sie Ihre Artikel, beantworten Sie Fragen, pflegen Sie Ihre Kontakte und kehren Sie zurück zu Ihrer Arbeit. Wir lassen uns viel zu schnell ablenken und ohne, dass wir es richtig wahrnehmen schwindet unsere Zeit dahin.

Überprüfen Sie Ihren Erfolg

Messen Sie Ihren Erfolg an den vorher gesetzten Zielen. Sind Ihre Leser zufrieden? Werden Ihre Artikel gelesen, geteilt und diskutiert? Beantworten Sie die Fragen Ihrer Fans zu deren Zufriedenheit? Haben Sie neue Interessenten und Kunden gewonnen? Beachten Sie bitte: Es zählt nicht die Anzahl Ihrer Follower sondern deren Qualität.

Fazit

Wenn Sie sich entscheiden die sozialen Netzwerke zur Kommunikation zu nutzen sollten Sie sich vorher Gedanken machen wie und wozu. Einfach nur dabei sein ist hier nicht alles. Wenn Sie die Beziehung zu Ihren Kunden nachhaltig stärken möchten sollten Sie sich vorab im Klaren sein was Sie erreichen möchten und können. Die sozialen Netzwerke sind eine Chance, nutzen Sie sie richtig. Es kann so einfach sein.

Zu diesem Artikel wurde ich durch Trajan Tosev inspiriert.

Lesen Sie zum Thema auch seinen Artikel: Infografik: So einfach ist Social Media Marketing

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Teilen Sie ihn jetzt datenschutzfreundlich!

Ähnliche Artikel:

Holger Gassenschmidt

Ich blogge zum weit größten Teil zum Thema Online Marketing und SEO für lokale und regionale KMU. Dabei versuche ich immer mein Wissen allgemein verständlich und in einfachen Worten zu vermitteln, um auch Laien und Anfängern den Zugang zu einem sehr umfangreichen Themengebiet zu erleichtern.

Ein Gedanke zu „Social Media für Anfänger – Es kann so einfach sein

  • 30 August, 2015 um 18:56
    Permalink

    Vielen Dank für diesen Artikel. Es war sehr interessant zu lesen! Sie haben mir sehr geholfen!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.