Private Suchergebnisse bei Google

Google+ wird von Google immer stärker in das eigene System eingebunden. Jetzt wurde auch für Deutschland „Search, plus Your World“ in die Suche integriert. Erstmals habe ich darüber diese Woche bei SEOsweet gelesen. Wer bei Google sucht kann damit zwischen „privaten“ und „nicht privaten“ Suchergebnissen wählen. In der Standardeinstellung wird Suchenden, die mit Ihrem Google-Konto angemeldet sind, das private Suchergebnis angezeigt. Dieses beinhaltet dann unter anderem Inhalte aus Google+. Weitere Informationen können aber unter Umständen auch  aus Gmail oder dem eigenen Google Kalender stammen. Google selbst beschreibt die Funktion hier.

private Suche in Google
Wechsel von privater zu öffentlicher Suche per Mausklick

Für eine Suchanfrage nach „regionales Onlinemarketing“ ergibt das dann das unten angezeigte Ergebnis. Links mit, rechts ohne private Ergebnisse. Google+ erhält so einen ganz entscheidenden weiteren Vorteil gegenüber anderen sozialen Netzwerken. Darüber hinaus stärkt Google die Relevanz der eigenen Social Media Plattform für das Online Marketing und im speziellen die Suchmaschinenoptimierung von KMU.

Unterschied Googlesuche privat
Bei der privaten Suche (links) werden auch Ergebnisse aus den eigenen Kreisen in Google+ angezeigt.
Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Teilen Sie ihn jetzt datenschutzfreundlich!

Ähnliche Artikel:

Holger Gassenschmidt

Ich blogge zum weit größten Teil zum Thema Online Marketing und SEO für lokale und regionale KMU. Dabei versuche ich immer mein Wissen allgemein verständlich und in einfachen Worten zu vermitteln, um auch Laien und Anfängern den Zugang zu einem sehr umfangreichen Themengebiet zu erleichtern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.