Online Marketing Trends 2017 für kleine und lokale Unternehmen

Was kommt im Bereich Online Marketing in 2017 auf kleine, mittelständische und lokale Unternehmen zu? Welche Trends werden sich durchsetzen? Wo müssen Unternehmen investieren, wenn sie im nächsten Jahr online erfolgreich sein möchten?

Ich bin kein Freund der Kaffeesatzleserei, die auf allen möglichen Plattformen, alle Jahre wieder, betrieben wird. Niemand von uns kann absehen, wie sich bestehende soziale Netzwerke weiterentwickeln oder welche neuen Kommunikationskanäle sich etablieren können. Keiner kann absehen, wie Google im neuen Jahr seinen Suchalgorithmus verändern wird. Dazu kommt, dass viele der vermeintlichen Trends, alleine schon aufgrund der notwendigen personellen oder finanziellen Ressourcen, für viele kleine und mittelständischen Unternehmen, nur bedingt umsetzbar sind.

Neue Entwicklungen im Auge behalten

Natürlich sind Trends erkennbar, aus denen man den ein oder anderen Rückschluss ziehen kann. Und sicherlich lohnt es sich neue Entwicklungen im Auge zu behalten, was jedoch nicht bedeutet, dass man auf jeden Hype sofort aufspringen sollte. Gerade kleine und lokale Unternehmen müssen die eigene Online Marketing Strategie an bekannten, geeigneten und einfach umsetzbaren Lösungen ausrichten. Dabei gilt es auch die zahlreichen und etablierten Online Marketing Kanäle zu nutzen, die auch im neuen Jahr eine wichtige Rolle spielen werden.

5 Online Marketing Trends für kleine Unternehmen

Content Marketing bleibt relevant

Content Marketing wird auch im neuen Jahr eine der wichtigsten Möglichkeiten sein, die eigene Zielgruppe zu erreichen. Mit detaillierten, ausführlichen und relevanten Inhalten können auch kleine Unternehmen eine große Anzahl potenzieller Kunden erreichen. Aufgrund des wachsenden Wettbewerbs in diesem Bereich müssen Texte, Videos oder Infografiken interessant genug sein, um Menschen dazu zu bringen mehr als den ersten Absatz zu lesen und einen Film nicht nach Sekunden wieder wegzuklicken.

Bei der Unmenge an Inhalten, die inzwischen erstellt werden, muss jede Art von Content, um erfolgreich zu sein, dem Publikum, das erreicht werden soll, genau das bieten, was es erwartet. Guter Content muss dem Nutzer einen Mehrwert bieten. Der Nutzer muss informiert oder unterhalten werden, abhängig davon welche Gründe es für den Nutzer gibt, den Inhalt aufzurufen. Andernfalls wird Ihr mühevoll produzierter Content ganz einfach im Lärm der anderen Inhalte verloren gehen.

Mobile wird noch wichtiger

Im Oktober 2016 kündigte Google auf der Pubcon in Las Vegas an, dass der Mobile Index den Desktop Index als Hauptindex ablösen wird. Die Ermittlung von Rankings wird damit in Zukunft über die mobile Version einer Seite erfolgen. Diese Entwicklung ist nur konsequent, wenn man bedenkt, dass über 50 Prozent der Suchanfragen bei Google über Mobilgeräte getätigt werden.

Mobile ist ein Trend der sich in den nächsten Jahren sicherlich noch verstärken wird. Mehr und mehr Menschen nutzen Smartphone und Tablet um sich online zu informieren, zu recherchieren und einzukaufen. Und das nicht nur unterwegs, sondern auch zuhause auf dem Sofa.

über 50 Prozent der Suchanfragen bei Google über Mobilgeräte getätigt werden.

Websites die nicht für die mobile Verwendung optimiert sind, werden auch mit besten Inhalten, nach und nach, aus den mobilen Suchergebnissen verschwinden. Die mobile Suche und die mobile Optimierung der eigenen Website sollten daher oberste Priorität für kleine und lokale Unternehmen haben.

Lokale Suchergebnisse dominieren

Die Entwicklungen im Bereich der mobilen Nutzung des Internets haben die Art und Weise wie und wo wir uns informieren und einkaufen grundlegend verändert. Wir suchen unterwegs nach Restaurants, vergleichen Preise und Spezifikationen von Produkten direkt vor Ort und suchen nach Dienstleistern wenn wir Hilfe benötigen. Das hat auch einen enormen Einfluss auf die mobilen Suchergebnisse. Google und Bing werden im kommenden Jahr lokale Ergebnisse wohl noch stärker in die Suchergebnisse einbinden.

Micro Moments bestimmen unser KonsumverhaltenSuchmaschinen zeigen bereits jetzt lokale Ergebnisse, auch wenn wir gar nicht explizit lokal suchen. Virtuelle Assistenten wie Google Now, Cortana und Siri werden immer besser darin zu erkennen, welche Interessen wir haben und wo wir uns gerade befinden. Das mag uns manchmal erschrecken, bietet aber im Bereich Online Marketing enorme Chancen, auch für kleine Unternehmen.

Die von Google als „Micro Moments“ bezeichneten kurzen Augenblicke sind es, die das Konsumverhalten der Menschen heute enorm beeinflussen. Und diesen „Micro Moments“ sollte modernes Online Marketing im Jahr 2017 unbedingt Rechnung tragen. Für einen potenziellen Kunden wird es immer unwichtiger, ob er Ihr Geschäft betritt oder nicht. Aber wenn er es betritt, dürfte er sich bereits ausgiebig informiert haben. Kunden verwenden heute Ihre Smartphones um Ideen zu sammeln, Produkte zu suchen und dann den passenden lokalen Anbieter zu finden. Das führt im Handel zwar zu einem Rückgang an Laufkundschaft, der aber dadurch ausgeglichen wird, dass diejenigen, die ein Geschäft betreten, dies bereits mit einer klaren Kaufabsicht tun.

Newsletter sind weiterhin effizient

Newsletter sind auch im Jahr 2017 nicht kleinzukriegen. Newsletter bieten auch kleinen Unternehmen die Möglichkeit Ihre Kunden ganz persönlich anzusprechen und spezielle Angebote gezielt zu  verbreiten. Wer nützliche und aktuelle Informationen an seine Kunden weiterleitet, wird diese dauerhaft binden können. Auch hier gilt es aber auf die sich ändernden Gewohnheiten der Nutzer Rücksicht zu nehmen. Das heißt, dass Sie auch Ihren Newsletter für die mobile Nutzung optimieren müssen.

Soziale Medien sind nicht mehr wegzudenken

Seien wir ehrlich, viele Unternehmen haben sich auch 2016 häufig schwer getan, wenn es um die Nutzung der sozialen Medien geht. Noch immer werden die Kanäle häufig nur für Werbung genutzt, Content wird nur sporadisch und in unregelmäßigen Abständen veröffentlicht und eine Kommunikation mit Fans und Kunden findet kaum statt.

Dies ist häufig eine Folge einer unklaren Social Media Strategie bei der Unternehmen sich auf zu vielen Plattformen verzetteln. Nutzen Sie das neue Jahr um sich auf das soziale Netzwerk zu konzentrieren, mit dem Sie Ihre Kunden erreichen. Verabschieden Sie sich von Zeitfressern und bieten Sie stattdessen nützliche Inhalte dort, wo Sie wirklich relevante Interessenten ansprechen können.

 

5 Online Marketing Trends, die Sie (vielleicht) im Auge behalten sollten

Noch mehr Video

Die Bedeutung von Video für das Online Marketing ist in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen. Dieser Trend wird sich auch 2017 fortsetzen. Wer informative, nützliche und unterhaltsamen Content in Form von Videos auf Facebook , Snapchat oder YouTube anbietet, verbessert seine Chancen wahrgenommen zu werden.

Ja, ein Video ist eine hervorragende Möglichkeit, Ihr Produkt zu präsentieren oder Ihre Dienstleistungen bekannt zu machen. Aber seien wir ehrlich, gerade kleine Unternehmen haben es schwer sich gegen den Wettbewerb durchzusetzen. Ein gutes Video zu produzieren ist keine einfach und sicherlich auch keine ganz kostengünstige Form des Online Marketings.

Bedeutung von Video ist in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen

Neue Apps und soziale Netzwerke

Auch 2017 werden neue Apps und soziale Netzwerke auftauchen, die die Möglichkeit bieten mit Kunden und Interessenten in Kontakt zu treten. Springen Sie nicht auf jeden Zug auf, sondern warten Sie die Entwicklung ab.

Der Google-Algorithmus wird sich ändern

Ich habe es oben schon erwähnt und es ist eigentlich jedes Jahr dasselbe. Google wird seinen Algorithmus weiter verändern und an die Gewohnheiten und Erwartungen der Nutzer anpassen. Diese Entwicklungen im Auge zu behalten ist eine Herausforderung, der sich jeder, der sich mit Online Marketing beschäftigt, unentwegt stellen muss.

Realtime Marketing und Live Streaming

Wer Video sagt muss auch Live Streaming erwähnen. Die Möglichkeit ein Event auf Facebook, Instagram oder YouTube live zu präsentieren ist sicherlich einer der interessantesten Trends für 2017. Für einige Nischen wie Clubs, Tanzschulen oder Eventveranstalter ist das Thema sicherlich überaus interessant. Und natürlich finden sich auch für andere lokale Unternehmen Gelegenheiten hier aktiv zu werden. Es stellt sich aber, wie immer, die Frage woher kleine Unternehmen die zeitlichen und personellen Ressourcen nehmen sollen.

Ähnlich verhält es sich beim Realtime Marketing. Natürlich ist es reizvoll sich in Echtzeit mit seinen Kunden über aktuelle Ereignisse auszutauschen. Wer aber  als Unternehmen Realtime-Marketing nutzen möchte, benötigt ein Team das rund um die Uhr aktiv ist. Kleine Unternehmen die das leisten können, dürften relativ selten sein.

Augmented und virtual Reality

Augmented und virtual Reality sind ganz sicher äußerst interessante Themen für die Zukunft des Marketings, die aber für kleine und lokale Unternehmen in 2017 noch keine Rolle spielen dürften.

Mein Fazit

Auch das Jahr 2017 wird jeden, der sich mit Online Marketing beschäftigt, vor neue Herausforderungen stellen. Wir werden mit neuen und verbesserten Technologien, sozialen Netzwerken, Apps und gewandelten Kundenanforderungen konfrontiert werden und müssen versuchen mit diesen Entwicklungen Schritt zu halten. Aber unabhängig von all diesen Veränderungen sollten wir das Wichtigste dabei niemals aus den Augen verlieren, nämlich den Kunden.

Ganz egal also, was im neuen Jahr an Herausforderungen im Online Marketing auf Sie zukommt, stellen Sie Ihren Kunden mit seinen Bedürfnissen in den Mittelpunkt sämtlicher Interaktionen. Dann sind Sie auf dem richtigen Weg.

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Teilen Sie ihn jetzt datenschutzfreundlich!

Ähnliche Artikel:

Holger Gassenschmidt

Ich blogge zum weit größten Teil zum Thema Online Marketing und SEO für lokale und regionale KMU. Dabei versuche ich immer mein Wissen allgemein verständlich und in einfachen Worten zu vermitteln, um auch Laien und Anfängern den Zugang zu einem sehr umfangreichen Themengebiet zu erleichtern.

Ein Gedanke zu „Online Marketing Trends 2017 für kleine und lokale Unternehmen

  • 9 Januar, 2017 um 18:13
    Permalink

    Ein schöner Ausblick auf das lokale Marketing 2017. Ich sehe das ähnlich. Besonders der VR Bereich und 360 Grad Marketing wird viele verzücken und binden. Liebe Grüße aus Bochum, Christian Gera

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.