Online Marketing erfordert mehr als nur die Erstellung einer Website

Online Marketing ist mehr als nur die Erstellung und Pflege der Unternehmenswebsite. Allerdings wirkt auf viele kleine und mittlere Unternehmen allein die schiere Menge der Möglichkeiten abschreckend. Zudem haben kleine und mittelständische Unternehmen meist nur begrenzte Budgets die sie für digitale Werbung einsetzen können. Die gute Nachricht ist, dass es eine Reihe von relativ einfachen und kostengünstigen Möglichkeiten gibt, um online präsent zu sein und gefunden zu werden, die nicht nur regional und lokal tätige KMU berücksichtigen sollten.

1. Website

Ihre Website ist das Herz Ihres Online Marketings. Alle anderen Online-Aktivitäten Ihres Unternehmens sollten deshalb auch auf Ihre Website verweisen. Ihre Website sollte die wichtigsten Inhalte wie eine prominent platzierte Telefonnummer, eine E-Mail-Adresse und ein einfaches Formular enthalten damit Interessenten Sie schnell und unkompliziert erreichen können. Bieten Sie Ihren Besuchern darüber hinaus auch die Möglichkeit Ihre Website und/oder einzelne Artikel auf Ihrer Website über soziale Medien wie Facebook und Twitter zu liken oder zu teilen.

2. Verzeichnisse

Tragen Sie Ihre Website nicht nur in regionale und überregionale Verzeichnisse ein, sondern kümmern Sie sich auch darum, dass diese Einträge aktuell sind. Überprüfen Sie regelmässig die dort hinterlegten Texte und die genannten Kontaktdaten, Öffnungszeiten und Angebote auf deren Aktualität.

3. Suchmaschinen

Stellen Sie sicher, dass Ihre Website gefunden wird. Dazu gehört zum Beispiel dass sie sprechende URLs verwenden, die den passenden Schlüsselbegriff und Ihren Standort enthalten. Denken Sie auch daran für alle Unterseiten eigene dem Inhalt entsprechende Titel und Beschreibungen anzulegen.

4. Soziale Netzwerke

Nutzen Sie die Möglichkeiten die Ihnen die sozialen Medien bieten. Soziale Netzwerke wie Twitter, Google+ und Facebook bieten Ihnen eine kostenlose Chance Ihre Kunden zu erreichen. Aber denken Sie daran es heißt „social media“ nicht „sales media“. Bieten Sie Interessenten einen Mehrwert durch Informationen. Interagieren Sie mit Ihren Followern oder Fans. Kommunizieren Sie mit Kunden.

5. Mobile Engeräte

Immer mehr Verbraucher nutzen mobile Geräte wie Smartphones oder Tablets um im Internet zu suchen. Überprüfen Sie die Darstellung und Kompatibilität Ihrer Website auf diesen Geräten und passen Sie das Design und das Layout an solche Geräte an. Auch für mobile Websites gilt, dass eine prominent platzierte Telefonnummer, eine E-Mail-Adresse und ein einfaches Formular es Ihren Interessenten erleichtert Sie schnell und unkompliziert erreichen können.

 

 

Print Friendly
Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Teilen Sie ihn jetzt datenschutzfreundlich!

Ähnliche Artikel:

Holger Gassenschmidt

Ich blogge zum weit größten Teil zum Thema Online Marketing und SEO für lokale und regionale KMU. Dabei versuche ich immer mein Wissen allgemein verständlich und in einfachen Worten zu vermitteln, um auch Laien und Anfängern den Zugang zu einem sehr umfangreichen Themengebiet zu erleichtern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.