KMU: Wenn Twitter keinen Spaß macht

Einen interessanten Artikel zum Thema Twitter, der auch Informationen für kleine und regionale Unternehmen enthält, hat  auf dem Winlocal Blog veröffentlicht.

Meiner Meinung nach die wichtigste Erkenntnis und damit das, was ich hier auch in erster Linie weitergeben möchte ist: „Für Klempner, Friseure oder Maler kann Twitter auch sinnvoll sein, aber für diese Branchen eignet es weniger aktuelle Nachrichten zu verbreiten, sondern hier ist Twitter als Teil des Marketing Mix zu verstehen, mit dem sich andere Inhalte,  wie zum Beispiel Blogbeiträge verbreiten lassen. Letztendlich kommt es auch auf die Persönlichkeit des Unternehmers an. Wem twittern partout kein Spaß macht, der sollte sich nicht dazu zwingen, sondern besser eine andere Plattform ausprobieren.“

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Teilen Sie ihn jetzt datenschutzfreundlich!

Ähnliche Artikel:

Holger Gassenschmidt

Ich blogge zum weit größten Teil zum Thema Online Marketing und SEO für lokale und regionale KMU. Dabei versuche ich immer mein Wissen allgemein verständlich und in einfachen Worten zu vermitteln, um auch Laien und Anfängern den Zugang zu einem sehr umfangreichen Themengebiet zu erleichtern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.