Grundlagen der lokalen SEO – NAP – Name, Adresse und Telefonnummer

Neben der Verwendung von Schlüsselbegriffen in Title-Tags und Überschriften ist die Nutzung und Konsistenz  der sogenannten NAP einer der wichtigsten Punkte bei der lokalen Optimierung  der eigenen Webpräsenz. Die Abkürzung NAP steht für „Name, Adress, Phone“ bezeichnet also im Grunde die Adressdaten eines Unternehmens.

Wo sie NAP einsetzen sollten

Die NAP-Daten Ihres Unternehmens sollten möglichst überall da vorhanden und identisch sein wo Ihre Firma im Web erwähnt wird. Je einheitlicher Ihre NAP-Daten quer durch das Web sind, desto besser ist das für Ihr Ranking. Beispiele für die Verwendung von NAP sind:

  • Ihre Website(s)
  • Ihr Blog
  • Ihre Landingpages
  • Ihr „Google My Business“-Account
  • die Unternehmensprofile der von Ihnen genutzten sozialen Netzwerke
  • Bewertungsportale
  • Branchenverzeichnisse
  • lokale Unternehmensverzeichnisse
  • Pressemitteilungen
  • etc.

Wie Sie NAP richtig nutzen

NAP setzt sich, wie bereits erwähnt, aus dem Unternehmensnamen, der Adresse und der Telefonnumer Ihres Unternehmens zusammen. Dabei sollten Sie ein paar Kleinigkeiten beachten.

  • Name: Verwenden Sie den tatsächlichen Unternehmensnamen unter dem Sie firmieren. Sofern Ihr Firmenname keine Branchenzuordnung enthält können Sie diese hinzufügen. Beispielsweise also „Schlosserei  Hans Müller“, „Michael Schmidt Webdesign“ oder „Sandsturm GmbH – SEO und Online Marketing“.
  • Adresse: Achten Sie darauf, dass Ihre Adressdaten (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort) korrekt und vollständig sind.
  • Telefonnummer: Gerade bei der Telefonnummer passieren häufig Abweichungen, da diese je nach Ersteller verschieden geschrieben werden. Sinnvoll ist es sich an der DIN 5008 (+49 30 3432622-113) oder der Empfehlung E.123 zu orientieren.

Tipps zur Verwendung von NAP

  • Ihre Adressdaten sollten auf Ihrer Website immer sichtbar sein. Ob Sie diese im Header, Footer oder in der Sidebar anzeigen lassen ist dabei nicht entscheidend.
  • Verwenden Sie kein Bild für Ihre Adressdaten. Zum einen können Besucher so Ihre NAP-Daten markieren und kopieren zum anderen können die Suchmaschinen mit Ihren Daten nichts anfangen wenn diese nur als Bild vorhanden sind.
  • Stellen Sie auf jeden Fall sicher, dass die Adressdaten auf Ihrer Website und bei „Google My Business“ identisch sind.
  • Überprüfen Sie regelmäßig  ob Ihre Daten überall im Web konsistent sind und passen Sie falsche Daten an. Am einfachsten geht das indem Sie bei Google nach Ihrem Firmennamen und Ort suchen.

NAP - Lokale SEO

 

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Teilen Sie ihn jetzt datenschutzfreundlich!

Ähnliche Artikel:

Holger Gassenschmidt

Ich blogge zum weit größten Teil zum Thema Online Marketing und SEO für lokale und regionale KMU. Dabei versuche ich immer mein Wissen allgemein verständlich und in einfachen Worten zu vermitteln, um auch Laien und Anfängern den Zugang zu einem sehr umfangreichen Themengebiet zu erleichtern.

3 Gedanken zu „Grundlagen der lokalen SEO – NAP – Name, Adresse und Telefonnummer

  • Pingback:Wie lokale Unternehmen mit Social Media besser ranken können - Regionales Online Marketing für KMU

  • 16 Dezember, 2016 um 21:19
    Permalink

    Ist es nicht sinnvoll die NAP-Daten nach dem Vorbild von Schema.org als strukturierte Daten zu kennzeichnen? So können die Suchmaschinen doch viel besser erkennen, dass es sich um NAP-Daten handelt, und nicht irgend eine andere Telefonnummer heranziehen.

    Antwort
    • 27 Dezember, 2016 um 14:58
      Permalink

      Hallo Waldemar,

      entschuldige bitte die verspätete Antwort. Wenn die NAP-Daten sich überall in der gleichen Form wiederholen, dürfte Google die korrekten Daten sicherlich auch ohne Schema.org korrekt erkennen. Aber natürlich macht es Sinn die NAP-Daten auf der eigenen Website als strukturierte Daten auszuzeichnen.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.