Call to Action – Sie sagen wo es lang geht

Haben Sie schon mal was von einem „Call to Action“ oder „CTA“ gehört?

Frei übersetzt kann man den „Call-to-Action“ wohl am besten als „Aufforderung zur Handlung“ verstehen. Ein Leser, Zuhörer oder Zuseher soll demnach aufgefordert werden eine erwünschte Handlung auszuführen. Solche Handlungsaufforderungen sind in jeder Art medialer Werbung üblich. Ob Sie zur Probefahrt aufgefordert werden, „jetzt besonders günstig bestellen“ sollen oder eine Information „unverbindlich anfordern“ können. Immer handelt es sich um einen „CTA“.

Was hat ein „Call to Action“ mit Online Marketing zu tun?

Nun, auch im Online Marketing sollte man auf solche Aufforderungen natürlich nicht verzichten. Fordern Sie Websitebesucher, Facebook-Fans, Twitter-Follower und Empfänger von Newslettern freundlich, bestimmt und gleichzeitig unverbindlich zu einer von Ihnen erwünschten Handlung auf. Um das zu tun, empfehlen sich im Wesentlichen zwei Methoden. Zum einen können Sie einen „Call-to-Action-Button“ platzieren. Solche Buttons kennen wir alle. Sie enthalten eine klare, kurze Anweisung und sind klickbar. Meist führen Sie auf ein Formular oder einen Download. Um aufzufallen, sind diese Buttons meist in auffälligen Farben gehalten und heben sich stark vom übrigen Design einer Seite ab.

button (2) button button (1)

 

Die andere Möglichkeit besteht darin, am Ende eines Beitrags den Leser zu einer Aktion anzuregen. Dies setzt natürlich voraus, dass Besucher diesen Text auch bis zum Ende lesen. Auch hier gilt es natürlich den Leser direkt anzusprechen und aufzufordern, das Gewünschte zu tun. „Sie wollen mehr wissen? Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter!“, „Bestellen Sie jetzt zum Vorzugspreis“ oder „Fordern Sie jetzt mehr Informationen an“ wären Beispiele, wie es funktionieren kann. Heben Sie die Aufforderung hervor, damit sie besser wahrgenommen wird. Und vergessen Sie nicht, auf das entsprechende Formular zu verlinken. Lokale Unternehmen können Leser zur Bewertung auffordern oder mit einem „Besuchen Sie uns…“ auf eine Anfahrtskizze mit Öffnungszeiten verlinken.

Sagen Sie Ihren Lesern wo es lang geht

Mit einem attraktiven und klaren „Call to Action“ bieten Sie Websitebesuchern oder Lesern Ihrer Beiträge in sozialen Medien eine einfache Möglichkeit mit Ihnen in Kontakt zu treten. Sie geben Interessenten eine klare Anweisung was diese als nächstes tun können und sollen. Testen Sie es einfach. Probieren Sie dabei verschiedene Möglichkeiten der Ansprache aus um herauszufinden, welche Methoden für Ihre Zielgruppe am erfolgreichsten ist.

Dieser Beitrag hat Ihnen geholfen oder gefallen? Oder gar beides? Abonnieren Sie jetzt meinen Newsletter!

 

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Teilen Sie ihn jetzt datenschutzfreundlich!

Ähnliche Artikel:

Holger Gassenschmidt

Ich blogge zum weit größten Teil zum Thema Online Marketing und SEO für lokale und regionale KMU. Dabei versuche ich immer mein Wissen allgemein verständlich und in einfachen Worten zu vermitteln, um auch Laien und Anfängern den Zugang zu einem sehr umfangreichen Themengebiet zu erleichtern.

Ein Gedanke zu „Call to Action – Sie sagen wo es lang geht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.