Die Kaufentscheidung fällt im Internet

Eine jetzt veröffentlichte Studie des Internet-Unternehmens „Käuferportal“ in Zusammenarbeit mit Professor Sven Prüser von der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin kommt zu dem Ergebnis, dass auch bei der Kaufentscheidung für Küchen, Solaranlagen oder Häuser das Web eine immer größere Rolle spielt. Befragt wurden online rund 1.140 Nutzer die schon mindestens einmal ein Angebot bei Käuferportal eingeholt hatten.

Auch wenn die Studie keineswegs als repräsentativ angesehen werden kann, gibt sie doch einen interessanten Einblick in das Verhalten von Konsumenten die beabsichtigen hochwertige und erklärungsbedürftige Güter anzuschaffen. Der Kaufprozess für Schuhe, Bekleidung und Technik hat sich in den letzten Jahren durch das Internet stark verändert. Wie aber sieht es bei beratungsintensiven Produkten aus? Welche Folgen hat die Entwicklung für den regionalen Fachhandel? Hier kann die Umfrage zumindest aufzeigen welche Entwicklungen sich abzeichnen und wie potentielle Käufer sich heute informieren.

Wandel im Entscheidungsprozess

Rund 70% der Deutschen informieren sich heute vor einem Kauf vorab im Internet. Meist handelt es sich dabei um Artikel wie Bücher, Schuhe, Smartphones oder Bekleidung. Aber auch bei hochwertigen Produkten spielt das Internet eine wachsende Rolle. Anstatt sich im Fachgeschäft vor Ort beraten zu lassen nutzen immer mehr Menschen zunächst die Möglichkeit sich im Internet umzusehen. Damit verändert sich ein entscheidender Faktor im Kaufprozess. War es früher üblich zunächst einen Anbieter zu wählen und sich von diesem ein Produkt empfehlen zu lassen steht nun die Produktfindung vor der Auswahl des Anbieters.

Kaufprozess stationär und online

Ergebnisse der Studie

  • 93% der Befragten informieren sich heute zuerst im Internet bevor sie ein Produkt im Wert von mehr als 4.000 € kaufen möchten. 68% informieren sich zuerst im Fachgeschäft und 29% befragen zunächst Freunde und Bekannte.
  • 95% der Befragten informieren sich vor einer größeren Anschaffung länger als eine Stunde im Internet. 23% recherchieren sogar länger als 10 Stunden.
  • 76% der Teilnehmer halten es für wahrscheinlich, sehr wahrscheinlich oder äußerst wahrscheinlich, dass sie in Zukunft häufiger nach Produkten ab 4.000 € im Internet suchen.
  • 77% stellen eine Angebots-Anfrage im Internet um vergleichbare Angebote einzuholen. Für 68% steht im Vordergrund Zeit und Geld zu sparen. Immerhin 55% der Teilnehmer suchen um einen passenden regionalen Anbieter zu finden.
  • 57% der Teilnehmer fragen mindestens einmal pro Monat Angebote im Internet an um Anbieter oder Hersteller zu vergleichen.
  • 77% der Befragten nutzen Vergleichsportale um Angebote im Internet einzuholen. 71% nutzen dazu Test- und Ratgeberwebsites.
  • 88% der Befragten legen beim Kauf Wert auf ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Für 65% ist die persönliche und kompetente Beratung wichtig und 59% der Befragten legen Wert auf gute Kundenbewertungen.
  • 86% der Teilnehmer bevorzugen Anbieter die ihnen von einem Vergleichsportal empfohlen werden.

Fazit

Auch wenn nicht davon ausgegangen werden kann, dass diese Daten das Verhalten des Durchschnittskonsumenten wiederspiegeln zeigt sich doch der Trend, dass auch bei höherwertigen Produkten der Kauf immer häufiger im Internet startet. Kunden haben Vertrauen in Vergleichsportale entwickelt und informieren sich vor einem Kauf bereits ausgiebig. Damit stehen dem Fachhandel vor Ort mehr und mehr Interessenten gegenüber die sich aufgrund Ihrer eigenen Recherche für ein Produkt entschieden haben und über marktübliche Preise bestens informiert sind.

Für den Fachhandel bedeutet dies einen Wandel im Verhältnis zum Kunden. In vielen Fällen muss dieser von einem Produkt nicht mehr überzeugt werden sondern möchte viel mehr eine Bestätigung seiner Entscheidung und einen guten Service rund um das Produkt. Andererseits sollten sich lokale Anbieter aber tatsächlich auch Gedanken darüber machen hochwertige Güter nicht nur auf der eigenen Website zu bewerben sondern auch auf Vergleichsportalen einzustellen.

Käuferportal-Studie: Kaufverhalten im Internet 2014

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Teilen Sie ihn jetzt datenschutzfreundlich!

Ähnliche Artikel:

Holger Gassenschmidt

Ich blogge zum weit größten Teil zum Thema Online Marketing und SEO für lokale und regionale KMU. Dabei versuche ich immer mein Wissen allgemein verständlich und in einfachen Worten zu vermitteln, um auch Laien und Anfängern den Zugang zu einem sehr umfangreichen Themengebiet zu erleichtern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.