8 einfache Tipps um Ihre Website fit zu machen

Leider behandeln noch immer viele kleine, kleinste aber auch mittlere Unternehmen die eigene Unternehmenswebsite stiefmütterlich. Hier finden Sie 8 Tipps wie sie Ihre Website fit machen.

    1. Lassen Sie sich finden

      Ihre Website ist erst dann sinnvoll wenn sie von Interessenten gefunden wird. Setzen Sie zumindest die einfachen Grundsätze der Suchmaschinenoptimierung um. Die Optimierung von Ladezeiten, Erstellung von Title und Description für jede Seite, Verwendung geeigneter Keywords und vor allem guter Content sind das Mindeste was Sie hierzu leisten müssen. Erste Schritte in der Suchmaschinenoptimierung können Sie selbst gehen. Dazu biete ich auf diesem Blog beispielsweise hier weitergehende Informationen. Wenn Ihnen das nicht ausreicht sollten Sie sich allerdings an einen Experten wenden.

    2. Machen Sie Ihre Website mobil

      Der Desktop ist längst nicht mehr das einzige Gerät, dass Ihre Kunden und Sie nutzen. Um heutzutage alle möglichen Kundengruppen anzusprechen muss Ihre Website auch auf Tablets, Smartphone oder sogar internetfähigen TV-Geräten ansprechend angezeigt werden und funktionieren.Gehen Sie auf die spezifischen Bedürfnisse und Gewohnheiten der Nutzer mit jeder Art von Bildschirm ein. Ich persönlich empfehle ein responsives Webdesign, da sich hier der strukturelle Aufbau der Website der Bildschirmauflösung des mobilen Endgeräts anpasst und die Inhalte zentral gepflegt werden.

    3. Vereinfachen Sie die Verwaltung Ihrer Website

      Je einfacher das Content Management System desto häufiger aktualisieren Sie Ihre Inhalte. Finden Sie eine Plattform mit der Sie Ihre Website selbständig und leicht verwalten können. Als kleines Unternehmen sollten Sie in der Lage sein Texte und Bilder ohne großen Aufwand einfügen und ändern zu können. Wenn Ihr Dienstleister Ihnen kein gutes und einfaches Content Management System anbieten kann sollten Sie über einen Wechsel nachdenken. Schauen Sie sich auf jeden Fall WordPress an. Ich hatte noch keinen Kunden der mit WordPress nicht nach 30 Minuten wusste wie er einen Artikel (inklusive Bild) veröffentlicht.

    4. Stellen Sie sicher, dass Ihre Kunden Sie erreichen

      Telefonnummer, Adresse und Öffnungszeiten sind auf Ihrer Website ein absolutes Muss. Ein kleines Kontaktformular vereinfacht es Ihren Besuchern mit Ihnen in Verbindung zu treten. Fordern Sie im Kontaktformular nur die absolut notwendigen Daten an. Name und E-Mailadresse sind für einen Erstkontakt meist ausreichend. Wer mehr fordert bekommt meist weniger Anfragen.

    5. Vereinfachen Sie Ihre Website

      Wenn ein Besucher auf Ihrer Seite kommt ist es wichtig seine Aufmerksamkeit innerhalb der ersten paar Sekunden auf die für Ihn wichtigen Informationen zu lenken. Design und Navigation sind dabei ein ganz entscheidender Faktor. Wichtige Informationen müssen einfach zu finden, verständlich und für alle Geräte optimiert sein. Zu viele Navigationspunkte überfordern den Besucher. Schaffen Sie klare, sinnvolle und einfache Strukturen. Interessenten sind eher bereit zu interagieren wenn die Website sie optisch anspricht. Stellen Sie auch sicher, dass Ihre Bilder und Ihr Logo hochwertig sind.

    6. Regionale Anbieter müssen Ihre Website lokalisieren

      Ihr Standort ist einer der wichtigsten Schlüsselbegriffe um gefunden zu werden. Tragen Sie darüber hinaus dafür Sorge, dass Ihre Firmen- und Adresseinträge in sozialen Netzwerken, Branchenverzeichnissen, Bewertungsplattformen etc. konsistent sind. Abweichende Einträge stellen Suchmaschinen vor Probleme und können zu Verzerrungen im Ranking führen.

    7. Integrieren Sie Social Media Buttons

      Damit Besucher Ihre Inhalte teilen können müssen Sie Social Media Buttons integrieren. Alleine Facebook hat 25 Millionen aktive Nutzer in Deutschland. Aber auch Twitter und Google+ wachsen weiter. Nutzen Sie diese Möglichkeit Besucher Ihre Informationen verbreiten zu lassen.

    8. Integrieren Sie eine klare Handlungsaufforderung (Call-to-Action)

      Machen Sie Ihren Besuchern klar was Sie von ihnen wollen. Dies umfasst einen klar sichtbaren Aufruf inklusive „Call-to-Action“-Button. „Jetzt kaufen“, „Registrieren“, „Spenden“, „Newsletter kostenlos abonnieren“ oder andere Aufforderungen müssen sich abheben und ohne Probleme auffindbar sein.

8 einfache Tipps um Ihre Website fit zu machen Klick um zu Tweeten

 

Hat Ihnen der Artikel geholfen? Bleiben Sie auf dem laufenden und abonnieren Sie meinen kostenlosen Newsletter.

Print Friendly
Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Teilen Sie ihn jetzt datenschutzfreundlich!

Ähnliche Artikel:

Holger Gassenschmidt

Ich blogge zum weit größten Teil zum Thema Online Marketing und SEO für lokale und regionale KMU. Dabei versuche ich immer mein Wissen allgemein verständlich und in einfachen Worten zu vermitteln, um auch Laien und Anfängern den Zugang zu einem sehr umfangreichen Themengebiet zu erleichtern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.