7 wichtige Faktoren für Ihren Erfolg im Online Marketing

  1. Google – Mehr als 90% aller Suchanfragen in Deutschland werden über Google durchgeführt. Konzentrieren Sie sich also in erster Linie darauf, alles was Sie in Bezug auf SEO machen auf diese Suchmaschine auszurichten. Darüber hinaus bietet Google mit den Webmaster Tools und Analytics die wichtigsten Tools um Ihre Website für Ihr Online Marketing fit zu machen und Ihren Erfolg zu überprüfen. Zusätzlich können Sie mit dem Google Adwords Keyword Planer nach Ideen für Ihre Keywords suchen. Alle Google Tools können Sie mit einem Google Account managen.
  2. Website – Leider zeugen viele Websites, gerade kleiner Unternehmen, von mangelndem Interesse am Medium Internet. Kümmern Sie sich um Ihre Website. Niemand mag sich mit veralteten Informationen und Techniken herumärgern. Seien Sie Ihren Konkurrenten einen Schritt voraus. Nutzen Sie eine zeitgemäßes und responsives Design und bieten Sie Kunden und Interessenten auch mobil eine angenehmes Erlebnis. Denken Sie an die Menschen die Ihre Website besuchen und schaffen Sie klare Strukturen damit Ihre Inhalte schnell und einfach gefunden werden. Nehmen Sie Besucher „an die Hand“ und führen sie an Ihr Ziel.
  3. Content – Erstellen Sie interessante Inhalte, die für Ihre Zielgruppe relevant sind und einen Mehrwert bieten. Heben Sie sich gegenüber Ihren Wettbewerbern ab, indem Sie sich als Fachmann in Ihrer Branche etablieren. Sorgen Sie dafür, dass Interessenten und potentielle Kunden auf Ihren Seiten Lösungen und Antworten finden.
  4. Keywords – Wählen Sie Schlüsselbegriffe, die für Ihr Unternehmen relevant sind. Übertreiben Sie nicht mit der Verwendung von Keywords. Wenn Sie im Endkundenbereich tätig sind verzichten Sie auf unverständliche Fachbegriffe. Je mehr Content Sie bereitstellen desto mehr ergeben sich aus Ihren Texten auch so genannte „Long-Tail-Keywords“ also Suchbegriffe die aus mehreren Wörtern oder auch aus einem ganzen Satz bestehen können. Denken Sie immer daran, dass Sie für Menschen schreiben, nicht für die Suchmaschinen.
  5. Social Media – Konzentrieren Sie sich auf die Social Media Plattformen die Ihre Kunden und Interessenten verwenden.  Twitter, YouTube, Facebook, Google+ und Xing bieten die Möglichkeit Content zu teilen. Veröffentlichen Sie auf Ihren Social Media Kanälen Inhalte die für Ihre Zielgruppe informativ sind. Teilen Sie nicht nur eigene Links und Inhalte von Ihrer Website sondern auch Branchennews oder wichtige Artikel aus der Tagespresse die thematisch zu Ihrem Unternehmen passen. Gehen Sie auf die Fragen Ihrer Fans und Follower ein. Seien Sie aktiv um wahrgenommen zu werden.
  6. Call-to-Action – Es ist wichtig Ihren Besuchern den Weg zu zeigen. Machen Sie Besucher zu Interessenten indem Sie Ihnen Downloads, Newsletter und Informationen als Gegenwert für Ihre E-Mail-Adresse anbieten. Fordern Sie Ihre Besucher auf zu handeln.
  7. Tracking – Testen Sie verschiedene Inhalte auf verschiedenen Plattformen und überprüfen Sie Ihre Erfolge. Ändern Sie das Design und die Platzierung von Call-to-Action-Buttons, posten Sie Artikel mit und ohne Bild, passen Sie Linkbezeichnungen und Überschriften an und finden Sie heraus was Ihre Zielgruppe anspricht. Analysieren Sie was Ihnen Traffic bringt und was nicht.
Print Friendly, PDF & Email
Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Teilen Sie ihn jetzt datenschutzfreundlich!

Ähnliche Artikel:

Holger Gassenschmidt

Ich blogge zum weit größten Teil zum Thema Online Marketing und SEO für lokale und regionale KMU. Dabei versuche ich immer mein Wissen allgemein verständlich und in einfachen Worten zu vermitteln, um auch Laien und Anfängern den Zugang zu einem sehr umfangreichen Themengebiet zu erleichtern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.