4 Tipps für den Start Ihres Unternehmensblogs

Für KMU gibt es kaum eine bessere Möglichkeit sich im Web zu präsentieren und gefunden zu werden wie einen eigenen Unternehmensblog.

Allerdings ist der Start, wie bei so vielen Dingen, nicht immer einfach und leider verlieren viele Unternehmen schnell die Lust. Oft höre ich Fragen wie:

  • Worüber soll ich schreiben?
  • Liest das jemand?
  • Ist das nicht sehr Zeitintensiv?
  • Lohnt sich das?

Was Sie schreiben können

Schreiben Sie über Dinge, die Sie gut kennen, und die für Ihre Kunden interessant sind. Als kleines Unternehmen verfügen Sie über Expertenwissen, dass für viele Menschen interessant, nützlich oder relevant sein kann.

Machen Sie sich vor dem Start Ihres Blogs Gedanken darüber, über was Sie bloggen möchten und können.

Was soll das sein?

Naja, die kleine Bäckerei könnte Backtipps geben, der Frisör Tipps zur Haarpflege und der Elektriker weiß bestimmt, wie man Energie sparen kann.

Darüber hinaus können Sie natürlich darüber berichten, wenn einer Ihre Mitarbeiter eine Fortbildung erfolgreich absolviert hat, Sie einen Tag der offenen Tür veranstaltet haben oder eine Sonderaktion anbieten.

Oder sie recherchieren  Neuigkeiten aus Ihrer Branche und schreiben Ihren eigenen Kommentar dazu.

Vielleicht veröffentlichen Sie aber auch ein eigenes Video oder attraktive Bilder.

Einmal pro Woche sollte Ihnen doch etwas einfallen.

Finden sie Ihre eigene kleine Nische und bloggen Sie darüber.

Erstellen Sie Beiträge, die für Ihre Zielgruppe interessant und relevant sind.

Denken Sie daran, dass Sie nicht der einzige Anbieter in Ihrer Nische sind.

Um sich von Wettbewerbern abzuheben, sollten Ihre Artikel nützlicher sein als alles, was Sie bisher um Thema gelesen haben.

Ein wenig SEO sollte schon sein. Optimieren Sie Ihre Artikel für Suchmaschinen.

Finden Sie Ihr Publikum

Die größte Herausforderung beim Bloggen ist es ein Publikum zu finden.

Dazu sollten Sie aber auch wissen, wen sie erreichen möchten.

Kennen Sie Ihre Zielgruppe.

Erzählen Sie Ihren Kunden und Geschäftspartnern von Ihrem Blog und verbreiten Sie Ihre Beiträge in den sozialen Medien.

Wenn Sie einen neuen Artikel erstellt haben, verbreiten Sie diesen auf Social-Media-Plattformen wie Facebook, Google+, Twitter, Instagram oder Pinterest.

Sie können Ihren Blog übrigens auch via RSS auf Xing einbinden.

Integrieren Sie Social-Sharing-Buttons in Ihren Blog, damit Leser Ihre Beiträge einfach teilen können.

Blogs können im Zusammenspiel mit sozialen Netzwerken und Medien als wichtiger Vertriebskanal, als Möglichkeit zum Kundensupport aber auch zur Kommunikation mit Interessenten und Neugierigen dienen.

Nutzen Sie diese vielfältigen Möglichkeiten.

Bloggen ist einfach

Nutzen Sie ein einfaches Content Management System wie WordPress.

WordPress ist einfach zu verwalten und bietet ein großes Spektrum an Plugins. Der Einstieg ist sogar kostenlos.

Es gibt eine schier grenzenlose Anzahl an kostenlosen Designs, die Sie ohne Programmierkenntnisse an Ihre Bedürfnisse anpassen können.

Allerdings empfehle ich Ihnen, sich einen Webdesigner zu suchen, der Ihnen einen individuelles Theme erstellt, das an Ihrem Corporate Design orientiert ist.

Wenn Sie sich das Geld für einen Designer wirklich sparen möchten, dann sollten Sie sich zumindest ausgiebig Zeit nehmen, bevor Sie sich für ein Theme entscheiden.

Wählen Sie unbedingt ein Theme das responsiv ist. Responsive Designs funktionieren für alle Endgeräte. So ist sichergestellt, dass Ihr Blog auch auf einem Smartphone gut aussieht.

Ein Blog lohnt sich

Wenn Sie die notwendige Geduld aufbringen und gute Inhalte erstellen, wird es sich in steigenden Besucherzahlen niederschlagen.

Besucher die Sie von Ihrem Wissen überzeugt haben, können zu Kunden werden.

Erfolg beim Bloggen kommt nicht von heute auf morgen.

Selbst wenn Sie anfangs einige Besucher anziehen, rechnen Sie damit, dass es wieder weniger werden.

Bloggen ist eher ein Marathon als ein Sprintwettbewerb.

Seien Sie also geduldig.

 

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Teilen Sie ihn jetzt datenschutzfreundlich!

Ähnliche Artikel:

Holger Gassenschmidt

Ich blogge zum weit größten Teil zum Thema Online Marketing und SEO für lokale und regionale KMU. Dabei versuche ich immer mein Wissen allgemein verständlich und in einfachen Worten zu vermitteln, um auch Laien und Anfängern den Zugang zu einem sehr umfangreichen Themengebiet zu erleichtern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.