13 Tipps für Kundenzufriedenheit durch Online Marketing

Kleine und mittelständische Unternehmen zeichnen sich häufig durch besonders zufriedene Kunden aus. Nähe zum Kunden, gute Beratung und umfassender Service sind typische Kennzeichen vieler KMU.

Leider tun sich KMU aber häufig noch schwer damit, diesen Service auch im Internet zu vermitteln.

Dabei sollten eine gute und informative Website und aktive Profile in den sozialen Netzwerken, mittlerweile auch für kleine Unternehmen, selbstverständlich sein.

Nur wenn Sie die Bedürfnisse von Kunden und Interessenten auch online erfüllen, werden Sie Neukunden gewinnen und Bestandskunden halten.

Damit sich Ihr Unternehmen auch online von Wettbewerbern absetzt, müssen Sie das umsetzen, was Sie am besten können.

Bieten Sie Ihren Kunden und Interessenten umfassende Kommunikation, nützliche Informationen und einen Service der den Besucher in den Mittelpunkt stellt.

1. Kennen Sie Ihre Zielgruppe

Meist kennen kleine Unternehmen Ihre Kunden recht genau. Sie wissen Bescheid über die Altersstruktur, Geschlecht, Einkommen und mehr und verstehen, was sich der Kunde vorstellt. Wenn Sie noch keine Vorstellung Ihrer Zielgruppe haben, sollten Sie eine entsprechende Analyse durchführen. Unter Umständen ist ja Ihre Zielgruppe im Internet eine ganz andere als die bisherige.

Im Privatkundenbereich sollten Sie diese Aspekte berücksichtigen:

  • Demografische Merkmale (Alter, Geschlecht, Familienstatus, Wohnort)
  • Sozioökonomische Merkmale (Bildungsstand, Einkommen, Beruf)
  • Psychografische Merkmale (Einstellung, Motivation, Meinung)
  • Kaufverhalten (Preissensibilität, Kaufreichweite)

Wer im Bereich Geschäftskunden tätig ist muss natürlich andere Kriterien einbeziehen:

  • Organisatorische Merkmale (Unternehmensgröße, Standort, Marktanteile)
  • Ökonomische Merkmale (Finanzen, Liquidität, Bestände)
  • Kaufverhalten des Unternehmens (Lieferantentreue, Kaufzeitpunkt)
  • Personenbezogene Merkmale oder Charakteristika der Entscheidungsträger der Unternehmen (Informationssammlung, Zeitdruck, innovationsfreudig)
  • Kaufverhalten (Preissensibilität, Kaufreichweite)

(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Zielgruppe)

Kennen Sie die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppen

Um Ihr Angebot für Ihre Zielgruppen attraktiv zu gestalten, müssen Sie deren Wünsche und Bedürfnisse kennen. Kleine Unternehmen verfügen diesbezüglich, durch die Vertrautheit und die Nähe zu bestehenden Kunden, meist über recht gute Kenntnisse.

Dennoch sollten sie sich Gedanken darüber machen welchen Nutzen, sowohl emotional als auch auf rationaler Ebene, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung für Ihre Kunden haben kann. Um diesen Nutzen zu ermitteln, lohnt es sich einfach mal beim Kunden nachzufragen.

2. Kommunizieren Sie

Kommunizieren Sie überzeugend und verständlich mit Ihren Kunden.

  • Sprechen Sie Besucher Ihrer Website direkt an.
  • Erstellen Sie Ihre Texte, egal ob auf der Website oder in sozialen Netzwerken, in einfacher Sprache.
  • Vermeiden Sie Fachbegriffe die für Laien nicht verständlich sind.
  • Antworten Sie auf Anfragen und Kommentare spätestens innerhalb von 24 Stunden.
  • Geben Sie ehrliche Antworten auch auf negative Kommentare und Bewertungen.
  • Begründen Sie, sachlich und fundiert, Ihre Sicht der Dinge und gehen Sie auf Kritik offen und freundlich ein.

Bieten Sie Besuchern auf Ihrer Website all das was Sie auch in einem persönlichen Gespräch erwähnen würden. Also beispielsweise Referenzen, Beschreibungen Ihres Produktes und der von Ihnen gebotenen Leistungen rund um Ihr Produkt, Nachweise Ihre Qualifikation und die Ihrer Mitarbeiter und Beispiele aus Ihrer täglichen Praxis.

Richten Sie einen Blog ein

Ein Blog bietet Einsichten in Ihr Unternehmen. Beantworten Sie im Blog kürzlich gestellte Fragen Ihrer Kunden, stellen Sie Mitarbeiter vor, erklären Sie gesetzliche Regelungen in Ihrer Branche oder berichten Sie über ein lokales Event.

Mit einem Blog schaffen Sie eine gute Möglichkeit Ihren Kunden näher zu kommen. Gleichzeitig tun Sie auch noch etwas für Ihre Reputation und Ihr Ranking bei Google.

Um auch online Vertrautheit zu erzeugen, sollten Sie Ihr Team und sich selbst vorstellen. Eine „Team“-Seite und/oder eine „Über uns“-Seite sollten Sie auf jeden Fall pflegen. Bestenfalls natürlich mit Bildern Ihrer Mitarbeiter.

3. Halten Sie was Sie online versprechen

Versprechen Sie, auch im Internet, nichts was Sie nicht halten können. Versuchen Sie im Gegenteil die Erwartungen die Sie geweckt haben zu übertreffen. Wenn Sie einen 24-Stunden Service anbieten, müssen Sie auch entsprechend liefern. Wenn Sie schnelle Antworten auf Kundenanfragen zusagen, dürfen Sie Ihre Kunden nicht warten lassen.

4. Kennen Sie Ihre Website

Es erstaunt mich immer wieder, wie wenig manche Geschäftsführer über die eigene Website wissen. Dabei geht es noch nicht mal darum, dass kleine Unternehmer nicht wissen wie Sie Ihre Website pflegen und Artikel erstellen. Viele kennen noch nicht einmal die Struktur oder alle Inhalte der eigenen Seite.

  • Informieren Sie sich über die Struktur Ihrer Website.
  • Prüfen und kennen Sie alle Ihre Inhalte.
  • Überprüfen Sie die Adressangaben und Öffnungszeiten.
  • Funktionieren alle Verlinkungen?
  • Sind Klickpfade logisch und nachvollziehbar?

Optimieren Sie Ihre Website wo immer Sie können. Finden Sie alle Informationen zu Ihrem Unternehmen und Ihren Produkten die ein Interessent benötigt? Nur wenn Sie zufrieden sind, sind es auch Ihre Kunden.

5. Seien Sie ehrlich

Ehrlich währt am längsten. Wer ehrlich mit seinen Kunden kommuniziert und bereit ist zu seinen Fehlern zu stehen zeigt, dass er nichts verheimlicht, verschleiert oder vertuscht.

Übertreibungen sind kontraproduktiv, wenn Sie sich an Ihren Aussagen messen lassen wollen.

Kunden merken schnell wenn Sie hinters Licht geführt werden. Das kann sich, gerade im Internet, in negativen Kommentaren und Bewertungen äußern und verbreitet sich rasant.

6. Machen Sie sich zum Experten

Kleine und mittlere Unternehmen sind Spezialisten. Sie und Ihre Mitarbeiter verfügen über umfangreiche Kenntnisse über Ihre Produkte. Sie kennen Tipps und Tricks aus der täglichen Praxis. Lassen Sie andere daran teilhaben.

Positionieren Sie sich als Experte. Schreiben Sie Blogbeiträge und Posts die Hilfe und Lösungen bieten. Heben Sie sich durch Transparenz und Offenheit vom Wettbewerb ab und verschaffen Sie sich so einen Vorteil gegenüber Ihren wettbewerbern.

7. Treten Sie selbstsicher auf

Kundengewinnung und Kundenbindung funktioniert online nicht nur über den Preis oder die Marke, sondern basiert auch auf schnellem und gutem Service, offenem Dialog und Ihrem Auftreten.

Sie und Ihr Unternehmen sind einzigartig.

Lassen Sie Ihre Kunden an sich heran.

Zeigen Sie Ihre Persönlichkeit auch im Internet.

Geben Sie Ihren Kunden das Gefühl in guten Händen zu sein und ganz persönlich betreut zu werden.

Nur wenn Sie selbst von Ihrem Produkt überzeugt sind, können Sie auch andere überzeugen.

Verkaufen Sie mehr als ein Produkt. Wecken Sie in Ihrem Kunden das Bedürfnis, das Ihr Produkt perfekt erfüllt.

Der Zweck Ihres Online Marketings ist zu verkaufen. Beinahe alles, was beim direkten Verkauf in Ihrem Ladengeschäft, am Telefon oder im Büro funktioniert, funktioniert auch im Online Marketing.

Nur wenn Sie selbst von Ihrem Produkt überzeugt sind, können Sie auch andere überzeugen. Klick um zu Tweeten

8. Erregen Sie Aufmerksamkeit

Motivieren Sie, überzeugen Sie und reißen Sie Ihre Kunden mit.

  • Vermitteln Sie Interessenten und Besuchern die Freude, die Sie an Ihrer Arbeit haben.
  • Seien Sie stolz auf das was Sie tun und lassen Sie es die Leute da draußen wissen.
  • Schreiben Sie Überschriften, die das Interesse Ihrer Leser wecken.
  • Schreiben Sie Texte, die Ihre Besucher und Leser begeistern.
  • Überzeugen Sie durch Ihr fachliches Wissen.

Leser die vom Wert Ihren Beiträge überzeugt sind, werden auch als Kunden zufriedener sein.

Gute Überschriften sorgen dafür, dass Besucher Ihre Artikel überhaupt wahrnehmen und weiterlesen. Sprechen Sie die Menschen direkt an und treffen Sie das Interesse potentieller Kunden.

9. Testen Sie

Nicht immer funktioniert alles gleich so wie Sie es gerne möchten. Dies gilt sowohl im reelen Geschäftsleben als auch online. Testen Sie verschiedene Möglichkeiten der Ansprache.

  • Werden Ihre Beiträge öfter gelesen wenn Sie ein Bild hinzufügen?
  • Spricht ein Video Ihre Besucher an?
  • Erhalten Sie mit einer bestimmten Art von Überschrift mehr Kommentare?
  • Wird Ihr Kontaktformular öfter aufgerufen wenn Sie einen roten oder einen grünen Button verwenden?
  • Welche Art von Überschrift wirkt bei Ihren Kunden?

Probieren Sie es aus und lernen Sie aus Ihren Erfolgen und Fehlern.

10. Lernen Sie aus Ihren Fehlern und Erfolgen

Wir alle machen Fehler, immer wieder. Wir alle haben aber auch mit bestimmten Methoden und Strategien Erfolg. Lernen Sie aus Ihren Fehlern und Ihren Erfolgen. Wenn Ihnen ein Fehler unterlaufen ist, analysieren Sie wie Sie den Fehler beim nächsten Mal vermeiden können. Wenn eine Vorgehensweise erfolgreich ist, überprüfen Sie wie Sie den Erfolg wiederholen können.

11. Nehmen Sie sich Zeit

Nehmen Sie sich Zeit für Ihr Online Marketing. Mit keinem anderen Medium können Sie mehr potentielle Kunden erreichen. Zeigen Sie Ihren Interessenten im Internet, dass Sie sie wichtig nehmen.

Gerade weil viele kleine und mittlere Unternehmen die eigene Website und den eigenen Social Media Auftritt aus Zeitmangel oder anderen Gründen nicht pflegen, können Sie sich hier positiv abheben.

Sorgen Sie dafür, dass Sie im Internet sichtbar werden und bleiben. Nutzen Sie die Kanäle, die sich Ihnen bieten, sinnvoll und regelmäßig.

Gutes Online Marketing ist, gerade am Anfang, mit Arbeit und Zeitaufwand verbunden. Aber es lohnt sich.

Immer mehr Menschen nutzen immer häufiger das Internet, um sich über Dienstleistungen und Produkte zu informieren. Nehmen Sie sich die Zeit hochwertige Inhalte zu erstellen und gewinnen Sie das Vertrauen und die Aufmerksamkeit Ihrer Besucher.

Verbreiten Sie Ihre Nachrichten und Ihre Informationen über Ihre Website, soziale Netzwerke, E-Mail, Blogs oder Landingpages.

Online Marketing ist, gerade am Anfang, mit Arbeit und Zeitaufwand verbunden. Klick um zu Tweeten

12. Analysieren Sie

Messen Sie Ihre Erfolge. Überprüfen Sie regelmäßig die Zufriedenheit der Besucher Ihrer Website. Mit Piwik oder Google Analytics messen Sie Besucherzahlen, Besuchsdauer und besuchte Seiten pro Besuch. Diese Daten sollten Sie auf jeden Fall kennen.

  • Welche Ihrer Beiträge werden am häufigsten, welche gar nicht oder nur selten angesehen?
  • Wieviele und welche Art von Kommentaren erhalten Sie auf Beiträge im Blog oder in sozialen Medien?
  • Wo können Sie optimieren, um für Ihre Besucher noch attraktiver zu werden?

Mit der Google Search Console (Google Webmaster Tools) können Sie ermitteln, für welche Suchbegriffe Sie besonders gut in der Suche platziert sind. Optimieren Sie Ihre Website entsprechend.

13. Üben Sie sich in Geduld

Erfolg kommt in den seltensten Fällen von heute auf morgen. Bleiben Sie hartnäckig und geduldig. Nur kontinuierliche Arbeit führt letztendlich zum Erfolg.

Enttäuschen Sie treue Leser und Kunden nicht, indem Sie Ihre Aktivitäten nach wenigen Wochen einstellen. Qualität zeigt sich auch in Ihrem Durchhaltevermögen und wird von Ihren Kunden honoriert werden.

Fazit

Jeder Besucher, der auf Ihre Website kommt, sollte in der Lage sein, schnell und einfach zu erkennen, was Sie anbieten und ob er bei Ihnen findet was er gesucht hat.

Nur wenn Besucher wissen was Sie bei Ihnen finden, können sie auch beurteilen, ob sie bei Ihnen richtig sind.

Kleine und mittelständische Unternehmen müssen sich online als die qualitativ hochwertige Marke präsentieren, die sie im persönlichen Kontakt mit Kunden und Interessenten tagtäglich auszeichnet. Internet und reale Welt sind für viele Menschen heute bereits untrennbar miteinander verbunden.

Dies kann nur gelingen, wenn KMU den Auftritt im Web ernst nehmen und als Chance erkennen, anstatt diesen Raum den, scheinbar übermächtigen, Konzernen zu überlassen.

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Teilen Sie ihn jetzt datenschutzfreundlich!

Ähnliche Artikel:

Holger Gassenschmidt

Ich blogge zum weit größten Teil zum Thema Online Marketing und SEO für lokale und regionale KMU. Dabei versuche ich immer mein Wissen allgemein verständlich und in einfachen Worten zu vermitteln, um auch Laien und Anfängern den Zugang zu einem sehr umfangreichen Themengebiet zu erleichtern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.