Entscheidung im Web – Kleine Unternehmen verschenken große Chancen

Die Bedeutung von Online Marketing ist in den letzten Jahren dramatisch gestiegen. Leider geht die Entwicklung jedoch in weiten Teilen an kleinen und lokalen Unternehmen vorbei.

Rund 80% der deutschen Internetnutzer nutzen inzwischen regelmäßig soziale Medien. Youtube, Facebook, Twitter, Blogs und Foren sind weiter verbreitet als jemals zuvor. Dennoch scheinen viele lokale Handwerker und Dienstleister sich weiterhin den Möglichkeiten webbasierter Marketingmaßnahmen zu verweigern.

Online Marketing – brauch ich nicht?!

Während Kunden immer mehr über das Internet kommunizieren setzen viel kleine Unternehmen weiterhin auf klassische Werbemethoden. Wer im ländlichen Raum im Online Marketing tätig ist wird nahezu täglich mit Aussagen wie „So was brauchen wir nicht“, „Meine Kunden finden mich auch ohne Internet“ oder „Das nutzt doch nur den Großen“ konfrontiert. Gleichzeitig werden die lokalen Unternehmen von alteingesessenen, klassischen Werbeagenturen betreut, die kaum über Kompetenzen im Online Marketing verfügen und dieses eher als Gefahr für die eigenen Aktivitäten denn als Chance und Ergänzung wahrnehmen.

Häufig endet eine solche Kombination dann in Aktionen mit denen in lokalen Anzeigenblättern und auf Plakaten Kunden dazu aufgerufen werden lokal zu kaufen, anstatt im Internet zu suchen.

Entschieden wird online

Verstehen Sie mich nicht falsch, ich bin durchaus ein Freund des lokalen Einkaufens und nehme gerne lokale Dienstleister in Anspruch. Aber ich erwarte auch von regionalen Anbietern einen vernünftigen und nützlichen Internetauftritt. Als Konsument möchte ich mich im Internet über ein Produkt, einen Dienstleister oder einen Einzelhändler vorab informieren können. Und damit bin ich nicht alleine. Ob zu Hause oder unterwegs, zahlreiche Kunden recherchieren heute online intensiv nach den ihren Bedürfnissen entsprechenden Angeboten. Ob, wo und wann ein Kauf stattfindet, entscheidet sich also weniger denn je im Geschäft selbst als zu Hause oder unterwegs.

Sozial, lokal, mobil – die digitalen Trends der Zukunft

Um dem veränderten Konsumverhalten der Verbraucher und den Kundenerwartungen gerecht zu werden, müssen sich auch kleine und regionale Unternehmen mit den digitalen Trends der Zukunft beschäftigen. Sie müssen mit Ihren Marketingaktivitäten dort in Erscheinung treten, wo die Entscheidung für ein Produkt, eine Dienstleistung oder ein Produkt getroffen wird. Dass die Wahl immer häufiger im Internet entschieden wird, sollte jedem der das Web nutzt inzwischen klar geworden sein.

Die sozialen Medien, lokale Suchfunktionen in Google und die ständige Verfügbarkeit des Internets auf mobilen Geräten sind heute mehr Chance als Gefahr für kleine Unternehmen. Soweit man als regionaler Anbieter bereit ist, sich auf die Möglichkeiten des Online Marketings einzulassen, bieten sich einfache und kostengünstige Wege um auf sich aufmerksam zu machen, und Kunden durch digitale und soziale Medien zu generieren und zu binden.

Für den Start in Ihre Zukunft im digitalen Marketing möchte ich Ihnen hier 10 Tipps ans Herz legen, die Ihnen die ersten Schritte erleichtern können.

1. Verstehen Sie Ihre Kunden

Wer erfolgreich sein möchte benötigt genaue Kenntnisse über seine Kunden. Wer sind sie? Was treibt sie an? Welche Bedürfnisse haben sie? Wann und durch wen wurden sie vom Interessenten zum Käufer?

Fragen Sie Ihre Kunden nach diesen Dingen und berücksichtigen Sie die daraus gewonnenen Erkenntnisse für zukünftige Marketingmaßnahmen.

2. Seien Sie einzigartig

Ihren Kunden muss bei jedem Kontakt bewusst werden, warum ausgerechnet Sie der richtige Anbieter, Dienstleister oder Handwerker für seine Bedürfnisse sind. Zeigen Sie auf ihrer Website klar auf, wie Sie sich von Wettbewerbern unterscheiden. Bieten sie Informationen und zusätzlichen Nutzen den Ihre Kunden suchen. Heben Sie sich in Bezug auf Kundenservice, Kundennutzen, Kompetenzen, Referenzen, Geographische Lage oder Preis von der Konkurrenz ab.

3. Bieten Sie eine richtig gute Website

Potenzielle Kunden recherchieren online bevor sie sich für einen Anbieter entscheiden. Ihre Website ist also Ihr wichtigstes Aushängeschild und zentrale Informationsbasis für Interessenten.

Sorgen Sie mit einem responsives Design dafür, dass Ihre Website auf allen Endgeräten funktioniert und lesbar ist. Optimieren Sie Ihre Website bezüglich Ladezeit.

Besucher Ihrer Website müssen auf den ersten Blick erkennen, was Sie anbieten, wer Sie sind und warum er sich eingehender mit Ihrem Angebot beschäftigen sollte. Kann er das nicht, ist er als Kunde für Sie verloren.

4. Lassen sie sich online finden

Die schönste Website nutzt Ihnen nichts, wenn sie nicht gefunden wird. berücksichtigen Sie die wichtigsten Grundsätze der Suchmaschinenoptimierung und bieten Sie Besuchern nützliche Inhalte die gerne konsumiert und geteilt werden.

5. Ohne Content geht es nicht

Teilen Sie Ihr wissen und Ihre Kompetenz mit Ihren Besuchern. stellen Sie guten und nützlichen Content in den verschiedensten Formen zur Verfügung. Mit außergewöhnlichem und wertigem Inhalt bekommen Sie von Ihren Besuchern Zeit und Vertrauen geschenkt.

6. Werben sie mit Kundenreferenzen

Kaum etwas ist so überzeugend, wie ein zufriedener Kunde. Lassen sie Ihre Kunden auf Ihrer Website zu Wort kommen.

7. Nutzen Sie die sozialen Medien

Durch Ihre Unternehmenspräsenz in den sozialen Medien erhöhen Sie Ihre Reichweite und erreichen potenzielle Kunden dort, wo diese ihre sozialen Kontakte pflegen.

8. Planen Sie Ihre Marketingaktivitäten

Online Marketing ist kein Hobby, sondern eine wichtige Maßnahme mit der Sie Ihr Unternehmen bekannter, beliebter und vertrauter machen. Erstellen Sie also klare Richtlinien und planen Sie Ihre Aktivitäten sorgfältig. Es macht keinen Sinn einfach nur einmal im Monat spontan einen Beitrag auf Facebook zu posten oder einen Blog zu erstellen wenn Sie dann nur halbjährlich einen Beitrag veröffentlichen.

9. Versenden Sie regelmäßig E-Mails an Bestandskunden

Die gute, alte E-Mail ist ein einfaches Mittel um bei Ihren Kunden in Erinnerung zu bleiben. Senden Sie eine E-Mail an Kunden die erst kürzlich bei Ihnen waren. Fragen Sie nach der Zufriedenheit mit dem Kauf oder der in Anspruch genommenen Dienstleistung. Fragen Sie nach ob sie weitere Hilfe anbieten können.

Informieren Sie Kunden regelmäßig über aktuelle Angebote in Ihrem Geschäft oder auf Ihrer Website. Bleiben Sie einfach in Kontakt.

10. Messen Sie Ihre Erfolge

Überprüfen und messen sie Besucherzahlen, Konersionen und Leads. Fragen sie Ihre Kunden danach, wie diese auf Sie aufmerksam geworden sind und führen sie Statistiken.

Fazit: Kommunikation ist der Schlüssel

Die Kommunikation mit Kunden und Interessenten ist der Schlüssel zu Ihrem Erfolg im Online Marketing. Fordern Sie Besucher Ihrer Website zu Handlungen auf, bieten Sie auf Ihrer Website Kommunikationsmöglichkeiten und wichtige Telefonnumern zur Kontaktaufnahme an. Diskutieren sie mit Fans auf Facebook und Followern auf Twitter und beantworten Sie Fragen potenzieller Kunden per E-Mail oder in den sozialen Netzwerken.

 

 

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Teilen Sie ihn jetzt datenschutzfreundlich!

Ähnliche Artikel:

Holger Gassenschmidt

Ich blogge zum weit größten Teil zum Thema Online Marketing und SEO für lokale und regionale KMU. Dabei versuche ich immer mein Wissen allgemein verständlich und in einfachen Worten zu vermitteln, um auch Laien und Anfängern den Zugang zu einem sehr umfangreichen Themengebiet zu erleichtern.

Ein Gedanke zu „Entscheidung im Web – Kleine Unternehmen verschenken große Chancen

  • 2 Februar, 2016 um 14:44
    Permalink

    Schöne Zusammenfassung! Das könnte glatt als Mahnbrief an 80% der kleinen und mittleren Unternehmen geschickt werden 😉

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.